Menü und Suche

Jetzt bewerben!

Künstlerinnen und Künstler sowie Kunstinstitutionen aus der Region sind aufgerufen, sich bis zum 15. März 2019 für einen Ausstellungszeitraum im Jahr 2020 in der „halle267 – städtische galerie braunschweig“ zu bewerben.

Das Auswahlverfahren für das Jahr 2019 ist bereits abgeschlossen. Weitere Bewerbungen für das Jahr 2019 können nicht berücksichtigt werden. Wir bitten um Verständnis!

Für die Anmietung der Räumlichkeiten gilt die Miet- und Nutzungsordnung.

Antragsvoraussetzungen:

(1) Die „halle267" steht Vereinen, Institutionen, Gruppen und Einzelpersonen für die Durchführung von öffentlichen Kunstausstellungen zur Verfügung.

(2) Der Wohnsitz, Arbeits- und Lebensmittelpunkt der sich bewerbenden Künstler/innen sollte in Braunschweig und der Region liegen.

(3) Es ist möglich, dass sich zwei oder mehr Künstler/innen gemeinsam für eine Gemeinschaftsausstellung bewerben. Dieselben Künstler/innen können sich parallel auch einzeln bewerben.

Antragsunterlagen:
Anträge auf Überlassung sind grundsätzlich schriftlich als Mappe oder in digitaler Form einzureichen. Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Lebenslauf, Art und Dauer der künstlerischen Laufbahn,
  • Vorlage eines Werkportfolios mit Arbeiten,
  • Ausstellungsübersicht,
  • Kataloge, Presseberichte und Texte zum künstlerischen Werk,
  • Einseitiges und max. dreiseitiges Konzept zur geplanten Ausstellung,
  • Wunschzeitraum (Mietdauer, Jahr, ggf. Wunschtermin),
  • ein Kosten- und Finanzierungsplan (eine aufgegliederte Berechnung aller der mit der Ausstellung zusammenhängenden Ausgaben mit einer Übersicht über die beabsichtigte Finanzierung)
  • eine Erklärung darüber, ob der Zuwendungsempfänger allgemein oder für das betreffende Vorhaben zum Vorsteuerabzug nach UStG i. d. g. Fassung berechtigt ist. In diesem Fall hat er im Kosten- und Finanzierungsplan, die sich ergebenden Vorteile auszuweisen

Für die Nutzung der Räumlichkeiten fallen in der Regel keine Mietgebühren an. Nach der Ausstellung erfolgt lediglich eine Nebenkostenabrechnung des Nutzungszeitraumes, die vom Mieter zu entrichten sind. Im Finanzierungsplan ist es mögliche eine finanzielle Beteiligung durch das Kulturinstitut einzubinden. Ein Muster für einen Kosten- und Finanzierungsplan ist hier einsehbar.