Menü und Suche

Buchausstellung

Umfang und Reichhaltigkeit des Werkes von Karl Marx sind bekannt. Desgleichen seine prägende Wirkung auf die sozialdemokratische Bewegung. Weniger bekannt ist die maßgebliche Rolle, die neben anderen der Braunschweiger Sozialdemokrat, Freund und Mitstreiter Wilhelm Bracke bei der Übertragung dieser Wirkung spielte.

Anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx gibt die Ausstellung nicht nur Einblicke in die Werk- und Lebensgeschichte von Karl Marx, sondern auch in die Geschichte der ihn rezipierenden Sozialdemokratie im Allgemeinen und insbesondere in Braunschweig.

In diesem Rahmen werden im 2. Obergeschoss Bücher und Zeitschriften vornehmlich aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und aus dem beginnenden 20. Jahrhundert gezeigt. Ein nicht unbedeutender Teil davon entstammt der ehemaligen Privatbibliothek Wilhelm Brackes.

 Buchausstellung, im 2. OG

Eintritt frei