EN

Durchblick – Einblicke für Junggebliebene

Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Freunde – Helfer – Straßenkämpfer. Die Polizei in der Weimarer Republik"

© Polizeiakademie Niedersachsen

Die Braunschweiger Polizei in der Weimarer Republik

mit Polizeihauptkommissar a.D. Volker Dowidat vom Förderkreis für Polizeigeschichte Niedersachsen e.V.

Mittwoch, 25. März 2020, 14:30 – 16:30 Uhr
Eintritt frei

Eine hilfsbereite, bürgernahe Polizei zu sein – auch heute gilt das Ideal der Weimarer Republik (1918-1933). Doch wie schnell sich ein Anspruch in der täglichen Wirklichkeit verlieren kann, das zeigt die Geschichte: Blutige Straßenkämpfe zwischen politischen Gegnern zersetzten die junge Demokratie.

Im Rahmen der Ausstellung "Freunde – Helfer – Straßenkämpfer. Die Polizei in der Weimarer Republik" in unserem Hause ist Herr Dowidat bei uns zu Gast, um einen Blick speziell auf die Braunschweiger Polizeigeschichte zu werfen. Er beschäftigt sich seit langem mit der Geschichte der Polizei, insbesondere der braunschweigischen, und ist Autor des Buches „Polizei im Rückspiegel – Die Geschichte der Polizeidirektion Braunschweig“

Ein Büchertisch mit dem zum Thema passenden Medienangebot der Stadtbibliothek steht zum Stöbern und Ausleihen bereit. Bei einer Tasse Kaffee gibt es Gelegenheit sich zu informieren.

Weitere Informationen unter Tel. 0531 470-6833.

Die nächste Veranstaltung:

Mittwoch, 29. April 2020, 14:30 – 16:30 Uhr: Mit dem Rad durch das Baltikum. Ein Reisebericht von Jutta Jassens und Rosi Waldeck.