EN

Theodor Fontane und seine Zeit

© zeno.orgTheodor Fontane 1883, Gemälde von Carl Breitbach

Buchausstellung zum 200. Geburtstag des Schriftstellers

2. Dezember 2019 – 28. März 2020
2. Obergeschoss
Eintritt frei


Theodor Fontane (30.12.1819–20.9.1898), der als herausragender Vertreter des deutschen Realismus gilt, arbeitete zunächst wie sein Vater als Apotheker. Er schrieb schon früh Gedichte und Novellen und lebte ab 1849 als freier Schriftsteller und Journalist in Berlin. Für verschiedene Zeitungen berichtete er aus London, aus Kopenhagen, vom deutsch-dänischen Kriegsschauplatz oder aus Paris vom deutsch-französischen Krieg.
Die zu seiner Zeit sehr populäre Reiseliteratur bereicherte er mit den Wanderungen durch die Mark Brandenburg, die das Geschichtsbild dieser Region bis heute prägen. Größtenteils nach seinem 60. Geburtstag erschienen seine mit ironischem Humor geschriebenen Romane Effi Briest oder Frau Jenny Treibel.
Aus seinem vielfältigen literarischen Schaffen werden frühe Buchausgaben gezeigt, ergänzt durch Literatur über seine Zeit.