Menü und Suche

Kultur vor Ort

Unter diesem Titel läuft seit 1991 die stadtteilkulturelle Arbeit des Fachbereichs Kultur der Stadt Braunschweig.

Kooperation, Unterstützung, Vernetzung, Anregung sowie die Schaffung tragfähiger kultureller Strukturen vor Ort sind Leitlinien dieser Arbeit. Gemeinsame Planung und Organisation von Veranstaltungen und Projekten mit Vereinen, Initiativen und Bürgern "vor Ort" für den Ort bilden die Arbeitsschwerpunkte. Dabei ist es nicht das Anliegen, das Füllhorn kultureller Veranstaltungen über möglichst viele Stadtteile auszuschütten. Es geht hier in erster Linie darum, die Ansätze, die aus dem Stadtteil kommen, aufzugreifen, zu unterstützen und zu fördern sowie eine Verbindung zwischen ehrenamtlicher Tätigkeit und professionellem Know-How für eine lebendige Stadtteilkultur zu schaffen.

Die Abt. Literatur und Musik im Fachbereich Kultur steht bei Fragen der Organisation, der Künstlerauswahl sowie der Werbung Veranstaltern im Stadtteil beratend zur Seite, entwickelt und erprobt gemeinsam mit ihnen Ideen oder hilft bei der Koordination komplexerer Veranstaltungsformen.

Kontakt: Dietlinde Schulze, Tel. 0531-470 4862 oder E-Mail: dietlinde.schulze@braunschweig.de

Die Veranstaltungstermine in den Stadtteilen sind der Presse zu entnehmen und werden über Plakataushang und Infoflyer, die an verschiedenen Auslagestellen im Stadtteil erhältlich sind, zusätzlich beworben.

Veranstaltungstipps

26.05.2018 | 19:30 Uhr | Dankeskirche | Bessiner Kammerchor: Pfefferhase in Madrigal - Komödie für Chor und Pantomime

Bessiner Kammerchor. Pfefferhase in Madrigal (Quelle: BKC)

Musikalische Begegnungen in der Dankeskirche und in Hondelage
BESSINER KAMMERCHOR unter der Leitung von Friedemann Stolte „Pfefferhase in Madrigal“ COMMEDIA DALLA CUCINA DELLA VITA
Nach der Madrigalkomödie „Festino nella sera del giovedì grasso“ von Adriano Banchieri (um 1608).
Ein 5-stimmiges WERK für sehr erfahrene Chorsänger/innen.
Als Gäste: Anija Seedler (Szenografie, Objekte) Janko Lehmann (Pantomime und Gaukler aus Leidenschaft) verwoben mit dem “ohralspektakel” (UA) von Friedemann Stolte.

Ganz in dadaistischer Grundhaltung werden im Mantel von Nonsens, Humor und Klamauk ernste, existentielle und gesellschaftskritische Fragen berührt. Sakrale Motive durchziehen die gesamte Thematik. Angeknüpft wird dabei an die auf die römischen Saturnalien zurückgehenden Narrenmessen, die bis ins späte Mittelalter praktiziert wurden. Motive – das Essen und die Tiere – wandern in vielen grotesk-poetischen Varianten durch die verschiedenen Ebenen des Spektakels, durch die Objekte, das pantomimische Spiel wie auch durch die zeitgenössischen Stücke des ohralspektakels Friedemann Stoltes.

Eintritt: Vvk. 8 € bei Reservierung unter Tel. 0531-30292843. Abk. 10 €. Bis 18 Jahre Eintritt frei.
Unterstützt durch die Braunschweiger Baugenossenschaft.

Weiterer Termin: 27.05.2018 | 18:00 Uhr | St. Johannes Kirche Hondelage, Johannesweg 4

17.06.2018 | 17:00 Uhr | Lesung KrimiWerkstatt Braunschweig | AntiRost e.V., Kramerstraße 9A, 38122 Braunschweig

Krimiwerkstatt Braunschweig: Der böse Geburtstagskalender  (Bild: D. Schulze)

»Herzlichen Glückwunsch!«
Die KrimiWerkstatt Braunschweig präsentiert Kurzkrimis aus ihrer neuesten Staffel »Der böse Geburtstagskalender«. 
Jedes Jahr Geburtstage von Familienangehörigen, Verwandten, Freunden, Kollegen und dazu noch das ein oder andere Jubiläum - wer hat da nicht schon mal einen Termin vergessen? Abhilfe schafft hier ein immerwährender Geburtstagskalender, aber die sind meist ziemlich dröge. Deshalb haben die Schreibtischtäter der KrimiWerkstatt Braunschweig mal wieder die Stifte gespitzt und ihre Sinne geschärft, um hemmungslos den bösen Teil der menschlichen Psyche zu erforschen. Da wird ein Geburtstagskind zum Voyeur, während das anderer eine Karriere als Serienmörder beginnt. Da bekommt eine Frau genau das Gegenteil von dem was sie sich gewünscht hat, eine andere dreht den Spieß einfach um und ein Mann bekommt genau das was er vielleicht schon lange verdient. »Herzlichen Glückwunsch!« sagt die KrimiWerkstatt Braunschweig und liest die Crime Stories aus ihrem böse Geburtstagskalender.
Eintritt frei!

28.07.2018 | 16:00 Uhr | Maria Carmela Marinelli erzählt...

Erzählkünstlerin Maria Carmela Marinelli (Foto: Veranstalter)

Übers Meer. Geschichten von nahen und fernen Ufern.
Der Wind blies über das Meer und warf mächtige Wellen ans Land. Und mit den Wellen kamen auch die Geschichten. Maria Carmela Marinelli erzählt von wissensdurstigen Königen, abenteuerhungrigen Matrosen und einer magischen Mühle auf dem Meeresgrund.
Ein Erzählprogramm für die ganze Familie (ab 5 Jahre).
Dauer: 60 Minuten
Eintritt: frei

28.07.2018 | 19:30 Uhr | Maria Carmela Marinelli erzählt...

Erzählkünstlerin Maria Carmela Marinelli (Foto: Veranstalter)

Mandeln, Mehl und Majoran.
Die Liebe kann unerwartet und überraschend kommen, wie bei Stella Diana, die jeden Tag auf dem Balkon den Majoran gießt und ihre Nase zwischen seine Blättern steckt. Manchmal lässt sie auf sich warten, wie bei der selbstbewussten Betta, der keiner recht ist und die sich deshalb einen Mann nach ihrem Gusto knetet. Geheimrezepte aus Italien zum Schmecken, Schmatzen und Schmunzeln frei erzählt von Maria Carmela Marinelli. (90 Min.)
Eintritt: Vvk. 7 Euro (in der Bäckerei Henniges, Pfälzerstr. 57), Abk. 9 Euro.

Kontaktinformationen

Kultur vor Ort
Fachbereich Kultur, Abt. Literatur und Musik der Stadt Braunschweig
Schlossplatz 1
38100 Braunschweig
Nordflügel im Schloss, 3. OG, Zi. 03.068

Telefon (05 31) 4 70 - 48 62
Fax (05 31) 4 70 - 48 09
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
Webseite Aktuelle Veranstaltungen unter: Blickpunkte

Zu diesem Thema