Menü und Suche

Sehpferdchen 2010

Rückblick auf das Kinderfilmfest 2010

Logo Sehpferdchen

Im Mittelpunkt des Kinderfilmfest Sehpferdchen im Jahr 2010 stand das Filmprogramm im Roten Saal und im damaligen Cinemaxx Braunschweig mit zwölf aktuellen internationalen Spiel- und Animationsfilmen aus 13 Ländern. Darunter Jurypreisträger nationaler und internationaler Filmfeste, große Publikumspreisträger sowie ein gerade für den Oscar vornominierte Animationsfilm.

Das Besondere am Kinderfilmfest ist auch, dass einige Filme noch nie in deutschen Kinos zu sehen waren und daher noch nicht in deutscher Fassung vorliegen. Diese Filme werden live deutsch eingesprochen.

Das Sehpferdchen bietet aber noch mehr als gutes Kino: Das medienpädagogische Angebot, bestehend aus Schulpatenschaften, FilmSchule und einem Workshop, vermittelt spannende Hintergrundinformationen zur Filmproduktion und bietet unterschiedlichste Möglichkeiten, diese direkt in der Praxis anzuwenden. Es wurde veranstaltet vom Kulturinstitut der Stadt Braunschweig in Kooperation mit dem Medienpädagogischen Zentrum Hannover und dem damaligen Cinemaxx Braunschweig. Das Kinderfilmfest Sehpferdchen 2010 in Braunschweig wurde unterstützt durch die Öffentliche Versicherung Braunschweig, die Kroschke Stiftung für Kinder, die Braunschweigische Landessparkasse, die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, die nordmedia Fonds GmbH, den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und das Stadthotel Magnitor.

Kontaktadresse

Roter Saal
Schlossplatz 1
38100 Braunschweig
Stadtplan

Telefon 0531 470 4861
Anfahrt Mit allen Straßenbahnen: Der Nordflügel des Schlosses liegt in unmittelbarer Nähe zu der Haltestelle „Rathaus”. Dort stehen Ihnen die Linien M 1, M 2, M 3, M 4, 6 und 9 zur Verfügung. Die Haltestelle „Schloss”, ebenfalls sehr nah, wird zudem von der Linie M 5 angefahren.

Mit vielen Buslinien: Die Bushaltestelle „Rathaus” befindet sich ebenfalls in direkter Nähe. Dort verkehren die Buslinien 230, 418, 420, 422, 443, 450, 452, 480, 493, 499, 566, M 11, M 13 und M 16.