Menü und Suche

Braunschweiger fahrradtage 2016

Am Samstag, 4. Juni von 11:00 bis 19:00 Uhr auf dem Schlossplatz

Ein Tag rund ums Fahrrad: Vereine, Unternehmen und Händler aus Braunschweig und der Region präsentieren Trends und Wissenswertes zum Thema Radfahren. Interessierte können sich über die neuesten Modelle informieren und beraten lassen, präsentiert werden unter anderem Mountainbikes, Trekkingräder und E-Bikes.

Auch für musikalische Untermalung ist an diesem Samstag ist gesorgt. Das unterhaltsame Programm in Kooperation mit Radio Okerwelle auf der Aktionsbühne begeistert Groß und Klein.

Das regionale Radevent SATTELFEST am 4. und 5. Juni bildet den Rahmen der Braunschweiger fahrradtage.

Aktionen auf dem Schlossplatz

 (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Frank Sperling)

Die Öffentliche Versicherung präsentiert an diesem Samstag Aktionen zum Ausprobieren und Mitmachen. Besucherinnen und Besucher können beispielsweise ihre Geschwindigkeit mit dem Tempo-Info-Gerät messen oder ihre Geschicklichkeit beim Fahrrad- und Rollerparcours unter Beweis stellen.

Besonders Mutige bringt die AOK im wahrsten Sinne des Wortes zum Kopfstehen: Beim „Looping Bike“ ist ein kräftiger Tritt in die Pedale gefragt, um den Überschlag zu schaffen.

Auch die Jugend des Braunschweiger Radsportvereines RSV 1923 hält spannende Aktionen für die Besucherinnen und Besucher bereit. So können Radbegeisterte bei einem Wettbewerb mitmachen und sich über den Verein informieren.

Am Stand der Hygia Fitness wartet eine Fahrradchallenge auf sportliche Radlerinnen und Radler. Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, in einem bestimmten Zeitraum in die Pedale eines Spinning-Rads zu treten und dabei so viel Strecke wie möglich zurückzulegen. Die Person, die am Ende zu des Tages die größte Strecke geradelt hat, gewinnt die Challenge.

 (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Frank Sperling)

Fahrrad-Jongleur IngoBingo zeigt mit seinen akrobatischen Einlagen, wie Fahrspaß auf zwei Rädern noch aussehen kann. Ob auf einem Mini-Fahrrad, einem Einrad oder auf zwei Rädern: IngoBingo begeistert mit seinen Fahrkünsten Groß und Klein.

Verkehrrsicherheit

 (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Frank Sperling)

Ein weiterer Schwerpunkt der Braunschweiger fahrradtage liegt auf dem Thema Verkehrssicherheit. So erläutert die Polizei im Infomobil auf dem Schlossplatz unter dem Motto „Braunschweig fährt Rad. Aber bitte sicher!“ Regeln für mehr Sicherheit. Fahrradbesitzerinnen und -besitzer erfahren unter anderem, wie sie ihr Zweirad vor Diebstahl schützen und sich sicher im Straßenverkehr bewegen.

Falls es doch einmal zu einem Verkehrsunfall kommen sollte, sind Erste-Hilfe-Maßnahmen unerlässlich. Helferinnen und Helfer der Malteser demonstrieren auf dem Schlossplatz Aktionen zur Lebensrettung, zum Beispiel die stabile Seitenlage und die Herz-Lungen-Massage. So sind Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer für den Ernstfall gewappnet.

Rund um Eletromobilität

Braunschweig ist elektrisch ganz vorne mit dabei: Mit 17 Schnellladesäulen im Stadtgebiet hat die Löwenstadt das dichteste Netz an Schnellladesäulen in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg. Auch bei den Braunschweiger fahrradtagen steht die umweltschonende Fahrweise im Fokus: Die Roadshow Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur informiert an ihrem Stand über emissionsfreie Mobilität.

Anfahrt

Weitere Informationen zum Thema Radfahren

Modulsponsor

Öffentliche

Sponsoren und Partner

AOK Nibelungen Wohnbau Fahrrad Hahne Päschke Alba Okerwelle Geitelder Baumschule BS Live Hygia Autohaus Holzberg E-Bike Kasten E-motion Malteser Wolters Malz

Veranstalter

Braunschweig Stadtmarketing