Menü und Suche
Ausstellungen, Wissenschaft

Die Handschrift des Künstlers

Foto: Gramann

Im 1. Quartal steht die Auswahl der in der Burg Dankwarderode gezeigten Kunstwerke auf Papier unter dem Motto „Die Handschrift des Künstlers“.

Die präsentierten Zeichnungen und druckgraphischen Werke aus sechs Jahrhunderten und verschiedenen Ländern verbinden zwei Elemente: Temperament und Charakter des jeweiligen Künstlers werden in den Werke dank der handschriftlich direkten Bewegung von Stift, Feder oder Radiernadel sichtbar.

Das gilt für eine Federskizze des Raffael-Schülers Perino del Vaga, ein Studienblatt Rembrandt ebenso wie für die von Otto Dix lithographierte Darstellung seiner Hand beim Zeichnen eines Selbstportraits.

Aber auch in Verbindung von Gezeichnetem und Geschriebenem kommt das handschriftliche Element zum Tragen, ob in einem barocken Stammbuchblatt oder einer Postkartennachricht von Max Beckmann an seine Frau Minna.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (08.01.2013 - 07.04.2013)



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links