Menü und Suche
Ausstellungen, Wissenschaft

Bricologie

Künstler: Eric Laguigné, Foto: Christophe Laguigné

"Bricologie" - ein Kunstwort, das sich in etwa mit Bastelwissen übersetzen ließe - ist ein auf vier Jahre angelegtes Forschungsprogramm an der Villa Arson Nizza, das der Frage nachgeht, welche Rolle die Technik in der zeitgenössischen Kunst spielt. Die Ausstellung von Studierenden der villa Arson, Nizza an der HBK Braunschweig ist die erste konkrete Manifestation dieses Programms. Alle Studierenden im Masterstudiengang wurden eingeladen, Projekte vorzuschlagen, die sich gezielt mit der Thematik auseinandersetzen. Die meisten der ausgewählten Projekte haben daher auch einen utopischen oder absurden Charakter und ihre mögliche technische Umsetzung erschien manchmal zumindest fragwürdig.

Arbeiten von. Jeanne Berbinau Aubry, Tanguy Beurdeley, Quentin Eurverte, Guillaume Gouerou, Eric Laguigné, Paul Le Bras, David Perréard, Chloé Ribadeau-Dumas, Raphaelle Serre, Quentin Spohn, Qingmei Yao, Julien Ziegler.

Projektleitung: Prof. Wolfgang Ellenrieder, HBK Braunschweig und Prof. Burkhard Blümlein, Villa Arson Nice

Eröffnung: 21.1., 19 h

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (22.01.2014 - 09.02.2014)

Ort: Ausstellungshalle Hamburger Straße
Veranstalter: Hochschule für Bildende Künste
Telefon: (05 31) 3 91-93 73
Web: http://www.hbk-bs.de
Eintritt: frei



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links