Menü und Suche
Ausstellungen, Wissenschaft

Graphikschau: Kühles Nass - Wasser als Motiv in Zeichnung und Graphik

Foto: Gramann

Vom 1. Juli bis 5. Oktober 2014 präsentiert das Herzog Anton Ulrich-Museum in der Burg Dankwarderode die neue Graphikschau „Kühles Nass – Wasser als Motiv in Zeichnung und Graphik“.

Die Darstellungen von Wasser in der Kunst sind zahlreich und existieren in den unterschiedlichsten Varianten: von der kraftvollen Quelle, über sprudelnde Brunnen bis hin zu rauschenden Bächen. Das Kupferstichkabinett verfügt über einen reichen Bestand von Darstellungen, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzen.

Allegorische und mythologische Szenen, wie zum Beispiel „Das Meerwunder“ von Albrecht Dürer, wechseln sich mit irdischen Darstellungen von Badenden, u.a. von Rembrandt und Ernst Ludwig Kirchner ab. Ergänzend illustrieren die Strandlandschaften des Expressionisten Erich Heckel von einer unbändigen Meereskraft.

Wasser ist in den ausgewählten Blättern jedoch nicht nur landschaftliches Stilelement – in der neuen Graphikschau wird vor allem seine Nutzung und sein Nutzen für den Menschen verdeutlicht. Jedes Kunstwerk führt somit die grundlegende Bedeutung des Wassers für das Leben und die Kultur der Menschen vor Augen: als Voraussetzung für ein erfrischendes oder reinigendes Bad, das Löschen des Durstes oder als unabdingbares Element für Brunnenkonstruktionen und Wasserspiele.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (01.07.2014 - 05.10.2014)



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links