Menü und Suche
Ausstellungen

"Kopflos erleuchtet"

Katharinendarstellung von Sandra Stelmach (Gips-Skulptur in grobem Stoff und auf einem Wagenrad stehend)

Die Künstler dieses Ausstellungsprojektes sind:
Christian Grimm
Lina Gudd
Sarah Henne
Anne-Lydia Menzel
Malte Müller-von der Ohe
Christian Seyfried
Sandra Stelmach

„Aus der guten Nachbarschaft zur Kirchengemeinde St. Katharinen ist nun Zusammenarbeit geworden“, freut sich Oberstudiendirektor Christian Just. Gemeinsam mit dem Kirchenvorstand von St. Katharinen und Gemeindepfarrer Werner Busch lädt der Leiter des Studienseminars Braunschweig zu einer besonderen Ausstellung in die Katharinenkirche ein.

Eine Gruppe von Kunsterzieherinnen und Kunsterziehern im Referendariat hat unter der Leitung von Studiendirektor Jürgen Bernhard Kuck die berühmte Katharinenlegende sowohl didaktisch als auch künstlerisch vielfältig bearbeitet. „Die unmittelbare Nachbarschaft zum außerschulischen Lernort Kirche bot sich geradezu an“, erläutert Kuck die Entstehung der didaktischen Idee, die sich bald zu einem engagierten Studienprojekt und schließlich zu einer Ausstellung mauserte.

Vom 15. Juli bis zum 25. November, dem Gedenktag der Heiligen Katharina, werden die Werke der Kunsterzieherinnen und Kunstererzieher in der Katharinenkirche am Braunschweiger Hagenmarkt zu sehen sein.

„Die entstandenen Werke spiegeln ein breites Spektrum künstlerischer Zugänge und regen dazu an, sich neu mit der Namensgeberin unserer schönen Kirche am Hagenmarkt auseinanderzusetzen“, würdigt Christoph Bergmann vom Kirchenvorstand das Projekt. Von Cartoon bis Klanginstallation, von Skulptur bis Bildprojektion werden ab kommendem Dienstag überraschende und eindrückliche Werke präsentiert.

„Die Ausstellung zeigt, wie inspirierend und kreativitätsförderlich es sein kann, wenn Lehrende und Lernende die Schulmauern verlassen“, freut sich Studienleiter Just. Die veranstaltenden Partner sind sich darin einig, dass durch solche exemplarischen Aktionen die Schule über den reinen Lehrauftrag hinaus einen Beitrag in der Gesellschaft zu leisten im Stande ist.

„Und wir öffnen unsere Kirche für das künstlerische Experimentieren mit unseren Traditionen und für den Dialog, den das provozieren kann“, ist sich Busch mit dem Vorstand der Kirchengemeinde einig. Ein repräsentativer Katalog mit Texten und bildlichen Darstellungen ist ebenfalls erhältlich.

Öffnungszeiten der Kirche: täglich von 9 bis 14 Uhr, bis Ende Juli auch nachmittags bis 16 Uhr. Jeden Sonntag zum Gottesdienst und im Anschluss. Darüber hinaus auf Anfrage und nach Terminvereinbarung (Tel. 05 31 – 44 66 9).

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (15.07.2014 - 25.11.2014)

Ort: St. Katharinen-Kirche
Eintritt: Eintritt frei!



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links