Menü und Suche
Ausflüge und Führungen, Ausstellungen

HOME STREET HOME

Foto: Sven-Julien Kanclerski

Am Donnerstag, den 30.10.2014 werden an 14 Standorten in Braunschweig WG's umfunktioniert und für einen Tag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht – als alternativer Ausstellungsraum. Flure werden zu Galerien, Schlafzimmer zu Ateliers, studentische Küchen zu Rauminstallationen.

Was ist privat, was öffentlich? Verborgenes wird zugänglich und Heimeliges zu Unheimlichem. Braunschweigs Kunst-Studenten aus allen Fachrichtungen definieren ihren Raum neu und laden die Stadt zu sich ein.

Geöffnet ist die Ausstellung von 11-20 Uhr. Die Homepage homestreethomebs.de führt zu den verschiedenen Ausstellungsorten und bietet weitere Informationen zu den Künstlern.

Zusätzlich wird eine Führung angeboten. Treffpunkt ist um 17 Uhr die Bushaltestelle am Johannes-Selenka-Platz 1 (vor der HBK).

Hintergrund:
Wie (über)lebt man als freischaffender Künstler? Mit dieser Frage beschäftigte sich eine Gruppe HBK-Studenten um Alice Musiol (Dorothea-Erxleben-Stipendiatin) in dem Seminar „Ich, allein, Künstler sein“. Hier entstand die Idee, das eigene Schaffen außerhalb des traditionellen Ausstellungskontextes zu präsentieren.

Dabei fiel die Wahl auf den privaten Wohnraum für eine selbstorganisierte Gruppenausstellung. Freie Kunst studieren, das bedeutet Material entdecken, mit Ausdrucksformen experimentieren, einen Standpunkt finden. Und dann? Perspektiven im alltäglichen Leben lassen sich auf diesem außergewöhnlichen Stadtspaziergang entdecken.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (30.10.2014 )

Ort: Kunstverein Braunschweig, Lessingplatz 12 und andere Orte
Web: http://www.homestreethomebs.de
http://www.facebook.com/homehomestreet
Eintritt: Eintritt frei!



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links