Menü und Suche
Ausstellungen

James Rizzi

Im fünften Jahr nach dem Tod des beliebten Künstlers James Rizzi veranstaltet die Galerie Jaeschke eine Ausstellung mit Originalen und Grafiken.

Der bekannte Pop-Art-Künstler aus New York, 1950 in Brooklyn geboren, studierte bis 1974 Kunst an der University of Florida in Gainesville. Bereits kurz nach Abschluss des Studiums hatte er die Chance, seine Arbeiten im New Yorker Brooklyn Museum zu präsentieren.

Im Laufe der Jahre entwickelte er seinen charakteristischen Stil immer weiter und erschuf ein Meer von farbenfrohen Bildern, die vor Lebensfreude nur so sprühen. Rizzi lebte und arbeitete bis zu seinem Tod am 26. Dezember 2011 in seinem Atelier-Loft im New Yorker Stadtteil SoHo.

Den Braunschweigern ist er durch das fröhliche Rizzi-Haus bekannt, das im Jahr 2001 auch durch das Engagement von Olaf Jaeschke realisiert worden ist. Die Idee zum Rizzi-Haus wurde vor zwanzig Jahren ins Leben gerufen.

Die Galerie Jaeschke hat in den langen Jahren der freundschaftlichen Zusammenarbeit mit James Rizzi regelmäßig Ausstellungen und Aktionen veranstaltet. In diesem Jahr, dem fünften nach seinem Tod, wird James Rizzi durch eine Ausstellung geehrt. Zu sehen sind Unikate, handsignierte 3D-Grafiken sowie neue drucksignierte Grafiken, welche nach zu Lebzeiten entstandenen Motiven angefertigt werden.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (03.03.2016 - 25.03.2016)



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links