Menü und Suche
Ausstellungen

Elvira Bach

24 Hours 2007 Kunstharz auf Leinwand, Foto: Elvira Bach

Elvira Bachs Motiv sind Frauen. Selbstbewusste Frauen, die die typischen gesellschaftlichen Rollen demonstrieren mit Küchensieb auf dem Kopf, dem Baby im Arm, der Zigarette in der Hand, im engen Kleid, geschmückt, stets mit hochhackigen Schuhen und schrill geschminkt.

1982 nimmt die in Berlin lebende Künstlerin teil an der documenta VII. Sie ist eine Protagonistin der „Neuen Wilden Malerei", die in den 70er Jahren in Köln, Hamburg und Berlin ihren Anfang nimmt und zu der nur wenige Frauen zählen. Eine große Ausstellung widmete das Frankfurter Städel Museum im letzten Jahr dieser expressiven, figurativen Malerei der 80er Jahre.

Die Galerie Jaeschke zeigt Unikate auf Leinwand und Papier, Grafik und Skulpturen von Elvira Bach.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (10.09.2016 - 07.10.2016)



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links