Menü und Suche
Spezielles, Ausstellungen

Ausstellungseröffnung: Philibert und Fifi Karikaturen des französischen Zwangsarbeiters P. Philibert Charrin im Nationalsozialismus

Städtisches Museum Braunschweig - Hauptgebäude - Lichthof, Foto: Städtisches Museum Braunschweig/Jakob Adolphi

Die Ausstellung zeigt Blätter des französischen Künstlers P. Philibert Charrins (1920-2007), die er während seiner Zeit als Zwangsarbeiter in einem Nazi-Arbeitslager in den Jahren 1943 bis 1945 anfertigte: über 80 Karikaturen, Zeichnungen und Plakate, ergänzt um Originaldokumente aus seinem Nachlass. Kurz nach Ende des Zweiten Welt-kriegs wurden Charrins Zeichnungen ausgestellt und publiziert. In den Folgejahren erlangte er als französischer Künstler mit seinen Gemälden und Collagen großes Ansehen.

Für seine Karikaturen als Zwangsarbeiter interessierte sich aber niemand mehr, und er selbst verschloss diesen Lebensabschnitt in sich – bis kurz vor seinem Tod. Nach mehr als 70 Jahren entwickelte das NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln diese Wanderausstellung zu diesem einzigartigen Schatz, der damit zum ersten Mal nach 1946 zur Gänze öffentlich präsentiert wird.

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (14.03.2018 )



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links

Zu diesem Thema