Menü und Suche
Bühne

Nathan der Weise

Staatstheater Braunschweig Foto: Bormann

Lessing schrieb mit »Nathan der Weise« ein Drama, dass dem Fundamentalismus der monotheistischen Weltentwürfe ein utopisches Gedankenspiel entgegensetzt: Die Wahrheit einer Religion lässt sich nicht mit ihren Dogmen begründen, sondern nur durch ihre guten Wirkungen erweisen. Jerusalem: Heiliger Ort von drei Religionen, Jahrtausende lang blutiger Schauplatz ihrer Rivalität. Hier spielt Gotthold Ephraim Lessings »Nathan der Weise« – zur Zeit der Kreuzzüge des 12. Jahrhunderts, als die Gewalt im Namen des einzig wahren Gottes einen Höhepunkt erreicht Regisseur Martin Nimz nimmt sich dieses Stoffes an und zeigt in seiner Inszenierung die politische Brisanz und Aktualität des religiösen Konflikts zwischen Kreuz, Kippa und Kopftuch.

Am 29.01.2019:
Im Anschluss sprechen VertreterInnen der drei monotheistischen Weltreligionen über Toleranz und Religionskonflikte heute. Diskutieren Sie mit!

 

Informationen des Staatstheaters Braunschweig zur Barrierefreiheit

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (14.09.2018 - 15.02.2019)

Ort: Staatstheater Braunschweig (Großes Haus)
Eintritt: 9,50 € - 35,50 €



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links

Zu diesem Thema