EN

Erst weiß, dann rosa: Nächtliche Blütenpracht

Die Blüte der Victoria cruziana lockte im letzten Jahr zahlreiche Besucherinnen und Besucher in den Botanischen Garten. Foto: Marisol Glasserman/TU Braunschweig

Riesen-Seerose Victoria blüht

Sie ist die größte Wasserpflanze im Botanischen Garten der Technischen Universität Braunschweig – die Victoria cruziana. In der kommenden Woche ist es wieder soweit: Die tropische Riesen-Seerose zeigt im Victoriagewächshaus ihre Blütenpracht. Die Seerose blüht an August- und Septemberabenden, an zwei aufeinander folgenden Nächten. Ihre Blüten können einen Durchmesser von bis zu 40 Zentimetern erreichen und sind in der ersten Nacht weiß, in der zweiten rosa.Da die Victoria cruziana erst nach Sonnenuntergang blüht, bleibt der Botanische Garten eigens für dieses Schauspiel am Dienstag, 13. August und Mittwoch, 14. August 2019, bis 22:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die Freunde des Braunschweiger Botanischen Gartens e.V. sorgen an beiden Abenden für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher.Auch die kreisrunden Blätter der Riesen-Seerose sind eindrucksvoll: Mit einem Durchmesser von etwa zwei Metern können sie dank eines Stützgewebes mit Luftpolstern auf der Blattunterseite ein Gewicht von bis zu 35 Kilogramm tragen. Im Kampf um das Sonnenlicht haben die Blätter eine ganz besondere Strategie entwickelt: Sie wachsen zunächst zu einer stacheligen Kugel zusammengerollt unter Wasser. Sobald sie an die Wasseroberfläche gelangen, entrollen sie sich innerhalb kurzer Zeit und überrollen dabei alle benachbarten Pflanzen. Die Victoria hat sich bei den sommerlichen Temperaturen in diesem Jahr so gut entwickelt, dass einige ihrer riesigen Schwimmblätter aus Platzmangel regelmäßig entfernt werden mussten. Die Riesen-Seerose wird seit über 60 Jahren im Botanischen Garten der TU Braunschweig kultiviert.



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche