Menü und Suche

ASF - Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen

Eine von neun Arbeitsgemeinschaften der SPD, die im organisatorischen Aufbau und im Rahmen der politischen Willensbildung der SPD eine besondere Bedeutung haben. Unsere Arbeit richtet sich an die "Zielgruppe Frauen" und natürlich auch Männer, die mit uns gemeinsam die Chancengleichheit von Frauen und Männern in allen Bereichen unserer Gesellschaft verwirklichen wollen. Mit über 200 000 Mitgliedern - nämlich allen weiblichen SPD-Mitgliedern – ist die ASF die größte politische Frauenorganisation in der Bundesrepublik. Die ASF ist der Ort, an dem frauen- und gleichstellungspolitische Zielvorstellungen, Positionen und Programme der SPD vorgedacht und vorformuliert werden.

Zielgruppe

Alle interessierten Frauen. So können an unseren Sitzungen und Diskussionen auch Frauen teilnehmen, die nicht Mitglied der SPD sind. Wenn Sie mehr wissen wollen, wenn Sie Anregungen oder Kritik loswerden wollen, dann sind wir für Sie da.

Angebot

Die Schwerpunkte der politischen Themen und Aktionsformen sind unterschiedlich. Wir sind im Dialog mit Frauen in Gewerkschaften, Verbänden, Organisationen, Medien und Wissenschaft, mit Vertreterinnen der deutschen, europäischen und internationalen Frauenbewegung. Auch in Braunschweig gibt es eine sozialdemokratische Frauengruppe, die sich in ihrer Arbeit vor Ort z.B. in Informationsveranstaltungen mit konkreten Problemen aber auch mit der "großen Politik" – immer unter dem spezifischen Frauengesichtspunkt – auseinandersetzt. Die Themen sind u. a.: Die Erwerbstätigkeit von Frauen fördern, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Mütter und Väter ermöglichen, die eigenständige Alterssicherung von Frauen verwirklichen.

Außerdem

Führen wir regelmäßig Veranstaltungen, wie z.B. das jährliche "Hexenfrühstück" für Frauen aus Verbänden, Vereinen und Parteien durch und alle zwei Jahre einen Neujahrsempfang für ehrenamtlich tätige Frauen.