Menü und Suche

Telefonreanimation

Leitstellendisponenten werden besonders darauf geschult sich über das Telefon, ein Bild über den Zustand eines Patienten zu machen. Wenn erkannt wird, dass es sich um eine bewusstlose Person mit fehlender oder nicht normaler Atmung handelt, kommt eine Handlungsanweisung für den Verdacht auf Kreislaufstillstand zum Einsatz.

Unverzüglich eingeleitete Wiederbelebungsmaßnahmen können die Überlebensraten nach einem plötzlichen Kreislaufstillstand verdoppeln oder verdreifachen. Selbst eine auf Herzdruckmassage beschränkte Wiederbelebung ist besser als keine. Allerdings ist die Kombination aus Herzdruckmassage und Beatmung immer noch die Methode der Wahl.