EN

Bildung integriert

Ziele

  • Orientierung an der Kette des lebenslangen Lernens: alle Altersgruppen und Lebenslagen sind in einem kommunalen Bildungsmanagement relevant
  • Herstellung von Transparenz, damit ersichtlich ist, für wen welches Bildungsangebot passgenau ist
  • Zusammenarbeit und Vernetzung der Bildungsanbieter untereinander verbessern
  • Optimierung der Bildungsangebote, Orientierung am Bedarf der Menschen in der Stadt
  • Verbesserung der Bildungsbeteiligung und Bildungschancen, insbesondere benachteiligter Menschen
  • Steuerung von Bildungsprozessen auf kommunaler Ebene mit Struktur- und Entwicklungsdaten
  • Entwicklung von konkreten Handlungsempfehlungen aufgrund der datenbasierten Kenntnisse, um die Braunschweiger Bildungslandschaft weiter zu entwickeln
  • Entwicklung eines umfassenden Konzepts einer Bildungsberatung

Arbeitsschwerpunkte

  • Organisation und Durchführung von Erhebungen sowie eines breit angelegten Beteiligungsprozesses in der Schulentwicklungsplanung
  • Schaffung von Datengrundlagen für die Bildungsberichterstattung und integrierte sowie übergreifende Planungen der Stadt Braunschweig
  • Datengestützte Analysen und Berichte zu verschiedenen Themen
  • Vernetzung von Bildungsakteuren
  • Vorbereitung von städtischen Kooperationsvereinbarungen (mit externen Partnern)
  • Fokussierung auf die Schnittstellen in Bildungsbiografien, die Übergänge (z. B. von der KiTa zu Grundschule oder von der weiterführenden Schule in Beruf / Studium)
  • Erstellung eines Bildungswegweisers für die Stadt Braunschweig

Ansprechpartner*in

Stadt Braunschweig

Fachbereich Schule, Stabsstelle Bildungsbüro

Anschrift

Bohlweg 52
38100 Braunschweig

Kontakt

© 2019 Stadt Braunschweig/ Daniela Nielsen

Caroline Axer

Kontakt

Weitere Informationen

Projekt "Bildung integriert", Bildungsmanagement
© 2019 Stadt Braunschweig/ Daniela Nielsen

Andreas Herwig

Kontakt

Weitere Informationen

Projekt "Bildung integriert", Bildungsmonitoring

Das Vorhaben "Bildung in Braunschweig – Aufbau eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements" wird im Rahmen des Programms "Bildung integriert" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds unter dem Förderkennzeichen 01JL1650 gefördert.