EN

Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Mit dem Bundesprojekt "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" ermöglicht die Stadt Braunschweig ihren neuen Bürgerinnen und Bürgern durch die Verbesserung des Zugangs zum Bildungssystem eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe. Gemeinsam mit allen relevanten städtischen Fachbereichen, Initiativen, Organisationen und Interessensvertretungen beabsichtigen wir hierzu eine lokale Gesamtstrategie im Bildungsbereich für Neuzugewanderte.

Ziele

  • Passgenaue Bildungsangebote/verbesserte Zugangsmöglichkeiten
  • Verlässliche Rahmenbedingungen 
  • Transparente Bildungsangebote
  • Bedarfsermittlung
  • Vernetzung der Bildungsakteure
  • Anregung und Unterstützung der Partizipationsprozesse

Arbeitsschwerpunkte

  • Konzeptionierung der Bildungsberatung
  • Identifizierung und Einbindung der relevanten Partner*innen
  • Weiterentwicklung und Aktivierung der Integrationskonzepte
  • Bildungswegweiser für Neuzugewanderte
  • Entwicklung und Einführung eines Kompetenzpasses

Ansprechpartnerinnen

Stadt Braunschweig

Fachbereich Schule, Stabsstelle Bildungsbüro

Anschrift

Bohlweg 52
38100 Braunschweig

Kontakt

© Stadt Braunschweig

Ingrid Kossel

Kontakt

Weitere Informationen

Projekt "Bildungskoordination für Neuzugewanderte"
© Stadt Braunschweig

Sahra Nell

Kontakt

Weitere Informationen

Projekt "Bildungskoordination für Neuzugewanderte"
Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Das Vorhaben „passgenaue Bildungsangebote für Neuzugewanderte in Braunschweig“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter dem Förderkennzeichen 01KB16140 gefördert.