Menü und Suche

Pro-Aktiv-Center

Das Pro-Aktiv-Center wendet sich vorrangig an junge Menschen im Alter von 18 bis 26 Jahren am Übergang in die Berufswelt
- mit psycho-sozialer Problematik, wie Schulden, Obdachlosigkeit, Straffälligkeit, Sucht, sozialer Isolation und psychischer Beeinträchtigung
- mit Integrations- und Sprachproblemen
- ohne ausreichende schulische Qualifikation durch unregelmäßigen Schulbesuch und/oder Lernbeeinträchtigte (z.B. Sonderschüler, Hauptschüler ohne Abschluss, BVJ-Schüler)
- die bereits Ausbildungen oder berufliche Maßnahmen abgebrochen oder ohne Erfolg absolviert haben
-
Ziel des Pro-Aktiv-Center ist es, jungen Menschen anzusprechen und ein passgenaues Hilfeangebot zu unterbreiten. Die Bearbeitung und Bewältigung psychosozialer Eingliederungs- und Vermittlungshemmnisse, sowie die Vermittlung in schulische oder berufliche Maßnahmen, in Ausbildung und Arbeit stehen dabei im Vordergrund.

Wichtige Elemente des Pro-Aktiv-Center sind fachkompetente Beratung, Stärkung des Selbstvertrauens und Selbsthilfepotentials sowie Akquise von Praktikum-, Ausbildungs- und Arbeitsstellen. Neben der praktischen Hilfestellung bei Bewerbungen, Begleitungen zu Ämtern etc. spielen Elternarbeit und Gespräche mit Lehrern eine wichtige Rolle.

Das Pro-Aktiv-Center wird vom Caritasverband Braunschweig e.V. im Auftrag der Stadt Braunschweig angeboten. Finanziert wird das Pro-Aktiv-Center in Braunschweig durch Mittel des Landes Niedersachsen, der Europäischen Union, der Stadt Braunschweig und Eigenmitteln des Caritasverbandes.

Kontaktadresse

Michael Cramer
Telefon 38008-31
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Horst Geistlinger
Telefon 38008-32
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Udo Meyer
Telefon 38008-33
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
Webseite www.caritas-bs.de
Postanschrift Kasernenstr. 30
38102 Braunschweig
Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag: 09:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 14:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Zu diesem Thema