EN

Erneuerung von Haltestellen

Neben dem niederflurgerechten Umbau der Bushaltestellen

  • Breitenhop (Westseite, Waggum) 
  • Pappelallee (Ostseite, Bienrode) 
  • Reitlingstraße (Nordseite, Rautheim) 
  • Tostmannplatz (Ostseite, Schuntersiedlung) 

und (jeweils stadtein- und stadtauswärts):

  • Eutschenwinkel (Leiferde) 
  • Hahnenkleestraße (Rüningen) 
  • Im Seumel (Gartenstadt) 

ist es beabsichtigt, die elektronischen Fahrgastinformationssysteme im nächsten Schritt in 2021 an über 200 Standorten auszubauen. Die Installation wird ab Februar/März beginnen und bis Mitte 2022 andauern. Dabei handelt es sich um ein Projekt des Regionalverbandes Großraum Braunschweig, welches von der Stadt Braunschweig und der BSVG realisiert wird. Je nach vorhandener Infrastruktur an den diversen Haltestellen können die damit einhergehenden Tiefbaumaßnahmen mit verkehrlichen Einschränkungen verbunden sein.