Menü und Suche

Trainingspäckchen für Braunschweiger Kurzstrecken-Autofahrer

Stadtbaurat Zwafelink verteilt Coaching Packs

Traubenzucker, eine Kurzstrecken-Fahrschule, einen cleveren Einkaufswagenchip und "Willst du mir mit gehen"-Postkarten - das bekamen Braunschweiger Autofahrer im Bereich Bohlweg/Langer Hof am 5. Mai 2010 in die Hand gedrückt. Das "Kopf an"-Team verteilte - unterstützt durch Stadtbaurat Wolfgang Zwafelink - die ersten 700 Coaching-Packs mit augenzwinkernden Denkanstößen und pfiffigen Hilfsmittelchen, die Autofahrer dazu bewegen sollen, für Strecken unter fünf Kilometern doch besser aufs Rad umzusteigen oder zu Fuß zu gehen.

coaching pack

Die Coaching-Aktion ist Teil der Kampagne „Kopf an: Motor aus. Für null CO2 auf Kurzstrecken.", die Braunschweig zur Förderung des Rad- und Fußverkehrs vom Bundesumweltministerium im Rahmen eines Wettbewerbs mit vier weiteren Städten gewonnen hat. Ziel der Kampagne ist es, Autofahrer auf Kurzstrecken von null bis sechs Kilometern aus dem Auto zu holen und sie stattdessen auf die Beine oder in den Sattel zu bringen.

Transport der Päckchen mit dem Lastenrad der Firma Bellis GmbH

Lastenrad der Firma Bellis GmbH
Lastenrad der Firma Bellis GmbH

Am Mittwoch, 12. Mai wurden Päckchen an die Autofahrer, die direkt vor dem Hauptbahnhof an der Ampel halten mussten, verteilt. Insgesamt erhielten 400 Autofahrer die Coaching-Packs.
Ganz gemäß dem Motto, auf Kurzstrecken nicht das Auto zu benutzen, wurden die Päckchen von den Mitarbeitern der Stadt und des Umweltministeriums mit einem Lastenfahrrad zum Bahnhof transportiert. Dieses Fahrrad stellte die Firma Bellis GmbH leihweise zur Verfügung. Zwei derartige Fahrräder gibt es dort inzwischen. In letzter Zeit wurden sie benutzt, um die Schilder für die Radverkehrswegweisung aufzustellen.

2100 Päckchen für Braunschweiger Autofahrer

Und wieder waren die Braunschweiger Autofahrer und Autofahrerinnen gern bereit, ihre Fenster 'runterzukurbeln und die kleinen Päckchen entgegenzunehmen. 600 wurden am 26. Mai an der Kreuzung Kastanienallee/Ring verteilt. Noch mal 400 Päckchen gab es am 2. Juni an der Kreuzung Hans-Sommer-Straße/Ring.