EN

Industriepfad

Der Industriepfad mit seinen fünf Stahlgerüsten als stilisierte „Geschichts-Container“ wurde unter intensiver Beteiligung der interessierten Gruppen und Arbeitskreise und dem Statteilheimatpfleger im westlichen Ringgebiet vom Büro Bederlau, Holik entworfen. Dieses hatte sich über ein Auswahlverfahren mit seinem Entwurf qualifiziert. Mehrere Treffen zur Ideenfindung und zur Auswahl der Objekte sowie die engen Kontakten zu den historisch interessanten Firmen waren eine gute Basis für diese ausgewöhnliche Freilichtausstellung über die industrielle Geschichte des Westbahnhofes. Das Konzept wurde inzwischen um zwei Container nördlich der Hildesheimer Straße ergänzt.