Menü und Suche

Stadtchronik Braunschweig

Einträge für den Zeitraum von  1800  bis  1819    (Anzahl: 123)

zurück  1  2  3  4  5  6  7  weiter


31. Januar 1809
Ernennung des Freiherrn Friedrich Ludwig von Münchhausen zum Maire als Nachfolger des am 18. Dezember 1808 verstorbenen Freiherrn Wilhelm Albrecht Christian von Mahrenholtz († 14. September 1827 Braunschweig).


19. Februar 1809
Abmarsch der ersten westfälischen Truppen aus Braunschweig nach Spanien.


11. bis 19. April 1809
Zweiter Besuch des Königs Jerome (mit der Königin).


Mitte Juni 1809
Schlägereien zwischen den Bürgern und den mit den Schillschen Gefangenen eintreffenden holländischen Soldaten.


16. Juli 1809
Konstantin von Voigts-Rhetz, General der Infanterie, in Seesen geboren.


18. , 20. , 22. Juli 1809
Erschießung von 14 der Schillschen Soldaten bei St. Leonhard.


30. Juli 1809
Vorübergehende Räumung der Stadt durch die Franzosen beim Herannahen Herzog Friedrich Wilhelms.


31. Juli bis 02. August 1809
Herzog Friedrich Wilhelm verweilt mit seinem Schwarzen Corps auf dem Zuge von Böhmen zur Nordsee in Braunschweig. Gefecht mit General Reubell bei Ölper am 1. August.


08. bis 10. September 1809
Dritter Besuch des Königs Jerome.


Um 1810
Umgestaltung der Schlossanlage durch Peter Joseph Krahe.


01. Mai 1810
Aufhebung der Universität Helmstedt und des Predigerseminars in Riddagshausen (Wiedererrichtung des letzteren in Wolfenbüttel 1830).


01. Dezember 1810
Aufhebung der Stifter St. Blasien und St. Cyriaci.


13. Februar 1811
Brand des Turmes der Petrikirche. Errichtung einer barocken Haube 1812.


01. Mai 1811
Vereinigung der deutsch- und der französisch-reformierten Gemeinde. Die letztere Gemeinde erhielt ein Privileg von Herzog Anton Ulrich am 28. März 1705.


08. Dezember 1811
Letzter Gottesdienst in der Aegidienkirche (Pfarrkirche der Klosterfreiheit und Garnisonkirche). Verlegung der Militärgottesdienste in den Dom.


10. Februar 1812
Hinrichtung des Zitronenhändlers Johann Konrad Ludwig Claus wegen Mordes an dem französischen Kapitän Jean Baptiste Gaignemaille, der mit des Claus Ehefrau Ehebruch getrieben hatte.


08. März 1812
Hinrichtung des Ackermanns Heinrich Oppermann aus Ölper in Kassel (wegen Verbrechens gegen die Sicherheit des Königreichs Westfalen).


17. April 1812
Senator und Baumeister Ernst Wilhelm Horn gestorben.


26. April 1812
Der zu Anfang des Jahres als Staatsrat nach Kassel versetzte Präfekt Christian Ludwig Henneberg stirbt, noch vor Antritt seines neuen Amtes, in Braunschweig. Noch vor seinem Tode rettete er den Braunschweiger Löwen vor der Einschmelzung (* 06. August 1748 Braunschweig). Sein Nachfolger als Präfekt wird Georg Johann Gerhard August von Reimann.


20. Juni 1812
Urban Friedrich Benedikt Brückmann, Professor am anatomisch-chirurgischen Collegium und Leibmedicus, gestorben.



zurück  1  2  3  4  5  6  7  weiter

zurück zur Übersicht

Zu diesem Thema