Menü und Suche

Stadtchronik Braunschweig

Einträge für den Zeitraum von  1860  bis  1879    (Anzahl: 186)

zurück  Ι<<    2  3  4  5  6  7  8  9  10  weiter


10. November 1874
Enthüllung der Reiterstandbilder für Herzog Carl Wilhelm Ferdinand (von Franz Pönninger) und Herzog Friedrich Wilhelm (von Ernst Hähnel), in Kupfer getrieben von der Braunschweiger Firma Georg Howaldt.


23. Dezember 1874
Auflösung der „Neustädter Piepenbrüderschaft“, der letzten der vor Jahrhunderten zum Zwecke der Zuleitung von Wasser namentlich für das Brauwesen begründeten Genossenschaften (Piepen = Pfeifen = Röhren).


1875
Gründung der Firma Gottlieb Luther, Maschinenfabrik und Mühlenbauanstalt (voran ging ein 1846 in Wolfenbüttel gegründetes gleichartiges Unternehmen).


1875
Bevölkerungszahl: 65 938.


06. Januar 1875
Otto Lipmann geboren.


08. Februar 1875
Dr. Wilhelm Aßmann, Historiker, Oberlehrer am Martino-Katharineum und Professor am Collegium Carolinum, macht seinem Leben ein Ende (* 20. April 1800 Braunschweig).


14. April 1875
Richard Wagner und Frau Cosima Wagner wohnen der Tannhäuser-Vorstellung bei.


30. Juni 1875
Friedrich Pfeifer, seit 1867 General- und Stadtsuperintendent, gestorben.


01. August 1875
Errichtung der Berufsfeuerwehr.


23. September 1875
Einweihung der Synagoge (Architekt Konstantin Uhde).


20. November 1875
Friedrich Werner Graf von der Schulenburg, Diplomat, in Kemberg Kreis Wittenberg geboren.


01. Januar 1876
Errichtung des Standesamtes.


01. Januar 1876
Die "Braunschweigischen Anzeigen" werden mit dem politischen Blatt "Braunschweigische Nachrichten" zu einer Tageszeitug vereinigt.


02. Februar 1876
Generalleutnant und letzter Stadtkommandant Alexander von Erichsen in Braunschweig gestorben.


Frühjahr 1876
Abbruch des Saalbaues Odeon (früher Vauxhall) und Einebnung des alten Medizinischen Gartens zwecks Anlage der Friedrich-Wilhelm-Straße.


15. bis 17. Juli 1876
Sängerfest der Vereinigten Norddeutschen Liedertafeln.


14. September 1876
Historienmaler Rudolf Henneberg gestorben (* 13. September 1825 in Braunschweig).


16. Oktober 1876
Einweihung der neu gegründeten Städtischen Realschule Hinter den Brüdern (Direktor Dr. Wilhelm Krumme). Auflösung der lateinlosen Klassen des Realgymnasiums.


1877
Gründung der Maschinenfabrik Gustav Hammer & Co.


1877
Braunschweigische Gewerbeausstellung.



zurück  Ι<<    2  3  4  5  6  7  8  9  10  weiter

zurück zur Übersicht

Zu diesem Thema