Menü und Suche

Stadtchronik Braunschweig

Einträge für das Jahr  1981    (Anzahl: 131)

zurück  1  2  3  4  5  6  7  weiter


25. April bis 11. Oktober 1981
Große stadthistorische Ausstellung „Brunswiek 1031 – Braunschweig 1981. Die Stadt Heinrichs des Löwen von den Anfängen bis zur Gegenwart“ im Städtischen Museum aus Anlass folgender Jubiläen: Erste urkundliche Erwähnung Braunschweigs im Jahre 1031, 750 Jahre Goldschmiedeinnung, 750 Jahre Ratsherren in Braunschweig, 750 Jahre Stadtsiegel, 200. Todestag von Gotthold Ephraim Lessing, 150. Geburtstag des Dichters Wilhelm Raabe und 150. Geburtstag des Mathematikers Richard Dedekind.


27. April 1981
Brandanschlag auf das Institut für Thermodynamik an der Technischen Universität, Hans-Sommer-Straße 5. Das chemische Labor wird völlig zerstört.


27. April 1981
Offizielle Eröffnung der Abwasservorbehandlungsanlage auf dem Rieselgut Steinhof.


28. April bis 28. Juni 1981
Der Museumsverein Braunschweig für zeitgenössische Kunst e. V. tritt mit der Ausstellung „Moderne Kunst für ein Museum“ im Herzog Anton Ulrich-Museum erstmals an die Öffentlichkeit.


02. Mai 1981
Das Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung verleiht den Robert-Hermann-Tenbrock-Preis an Professor Dr. Heinz-Dieter Schmid, Tübingen, für sein Unterrichtswerk „Fragen an die Geschichte“.


07. Mai 1981
Tagung des Landesinnungsverbandes Niedersachsen der Goldschmiede. Die Delegierten beschließen die Auflösung des bisherigen Verbandes und die Gründung des Landesinnungsverbandes Norddeutschland.


08. bis 10. Mai 1981
Briefmarkenausstellung „iposta 81“ des Verbandes Niedersächsischer Philatelisten-Vereine in der Stadthalle. Zur Eröffnung steigen 2000 Brieftauben auf.


14. Mai 1981
Der Rat der Stadt beschließt, das Stadion des Vereins BTSV Eintracht und das dazugehörende Gelände für 11,9 Millionen DM anzukaufen.


15. Mai 1981
Mit der Eröffnung der Freibadesaison wird im Bürgerpark-Bad eine Rutschbahn von 60 Metern Länge zur Benutzung freigegeben.


15. Mai 1981
Empfang der Stadt zum 175jährigen Bestehen der Braunschweigischen Lebensversicherungs AG, Kurt-Schumacher-Straße 21/Campestraße 14.


18. Mai 1981
Landesverbandstag des Braunschweigischen Hotel- und Gaststättenverbandes. Karl-Heinz Herbst (Restaurant Gewandhaus) löst August Hampe-Michels (Hotel Forsthaus) als Präsident ab.


19. Mai 1981
Im Städtischen Museum überreicht Stadtdirektor Dr. Lamberg Herrn Oberbürgermeister Glogowski das nach mehr als dreißigjährigen Vorbereitungsarbeiten fertiggestellte bedeutende kartographische Werk „Die Geschichte der Stadt Braunschweig in Karten, Plänen und Ansichten“.


21. Mai 1981
1. Wochenmarkt auf dem Magnikirchplatz.


22. bis 27. Mai 1981
10. Deutsch-Indonesische Kulturwoche in Verbindung mit einer Ausstellung von Fredemarie Tauchert-Abernethy im Altstadtrathaus.


23. bis 31. Mai 1981
20. Ausstellung „Harz + Heide“ an der Eisenbütteler Straße. Sie wird durch Wohnungsbauminister Dieter Haack eröffnet. Mit 133 000 Besuchern erzielt sie ein neues Rekordergebnis.


24. Mai bis 14. Juni 1981
Bienroder Volksfest zum 950jährigen Bestehen der Ortschaft. (950. Wiederkehr des Datums der ersten urkundlichen Erwähnung).


24. Mai 1981
Festgottesdienst und Empfang der St. Magni-Gemeinde zum 950jährigen Bestehen ihrer Kirche.


26. Mai 1981
Festveranstaltung „750 Jahre Rat der Stadt Braunschweig“ mit einem Vortrag von Archivdirektor a. D. Dr. Richard Moderhack im Altstadtrathaus und einem Empfang im Städtischen Museum.


27. Mai 1981
Die Stiftung Braunschweiger Seniorenhilfe übergibt die Senioren-Wohnanlage Heinrichstraße 11 (früher Männer-Asyl zu Braunschweig) ihrer Bestimmung.


28. bis 31. Mai 1981
Festliche Chormusiktage des Landesverbandes Nordwest im Verband Deutscher Oratorien- und Kammerchöre e.V. in Verbindung mit der Stadt Braunschweig.



zurück  1  2  3  4  5  6  7  weiter

zurück zur Übersicht

Zu diesem Thema