Menü und Suche

Aktuelles

Ausstellung des französischen Künstlers Claude Pelet

Der französische Künstler Claude Pelet, geboren 1965, lebt in Lunel, in der Nähe von Braunschweigs Partnerstadt Nîmes. Er ist Autodidakt, Maler und Gestalter von Comics.

Claude Pelet beteiligte sich bereits 2016 an einem Comicaustausch an Braunschweiger und Wolfsburger Schulen. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zeichneten und schrieben dabei eine gemeinsame Geschichte, die die deutsch-französische Freundschaft zwischen den Partnerstädten widerspiegeln sollte.

Nun stellt er seine eigenen Bilder unter dem Titel "L'Eclectique Claude Pelet" aus. Die Ausstellung ist eine Retrospektive seiner vielfältigen künstlerischen Arbeit von den Anfängen bis zum heutigen Tag.

Zu sehen sind die Bilder

vom 22. Oktober - 22. November

Haus der Kulturen, Nordbahnhof 1, Braunschweig.

Eine Bürgerreise in die Partnerstadt Nîmes

Nimes, les Jardines des Fontaines (Ville de Nimes)

Römisch, klassisch und zugleich zeitgenössisch. So zeigt sich Braunschweigs Partnerstadt Nîmes, eine der großen Städte der Region Languedoc-Mittelmeer. Unweit der Pont du Gard an den Toren der Provence gelegen, ist die Stadt für Kulturbegeisterte und Naturfreunde gleichermaßen ein lohnendes Urlaubsziel.

Im Rahmen der seit 55 Jahren bestehenden Städtepartnerschaft möchte die Stadt Braunschweig in Kooperation mit der Deutsch – Französischen Gesellschaft Braunschweig e.V. Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bieten, die Partnerstadt kennenzulernen. Geplant ist auch der Gegenbesuch einer Reisegruppe aus Nîmes, als erster Schritt zu einem regelmäßigen Bürgeraustausch.

Für die Gäste aus Braunschweig gibt es in Nîmes einen Empfang im Rathaus und eine Stadtführung. Mitglieder der Deutsch-Französischen Gesellschaft, die Nîmes gut kennen, haben sich noch weitere Höhepunkte einfallen lassen. So stehen der Pont Du Gard und Arles mit auf dem Programm, eine Salinenrundfahrt in Aiges Mortes und der Besuch eines Weingutes mit Verköstigung sind ebenfalls vorgesehen.

Die 8-Tage Reise findet vom 9. – 16. September 2017 statt. Der Reisepreis von 1059 € (+280 € Einzelzimmerzuschlag) beinhaltet die Fahrt mit einem modernen Fernreisebus, 7 Übernachtungen in einem guten *** Hotel inkl. Halbpension, Stadtführung in Nîmes, Salinenfahrt und Besichtigungen.

Anmeldung und Rückfragen bitte über Ulli-Reisen, Nibelungenplatz 10, 38106 BS,
Tel.: 0531 321368 oder über das Stadtbüro, Schlosspassage 7, 38100 BS, Tel.: 0531 125414,
E-Mail: info@ulli-reisen.de.


Jugendliche aus der Freundschaftsstadt Kasan / Tatarstan zu Besuch in Braunschweig

Bürgermeisterin Anke Kaphammel begrüßt die Jugendgruppe aus Kasan
Bürgermeisterin Anke Kaphammel begrüßt die Jugendgruppe aus Kasan

In der Zeit vom 5. bis 19. September 2017 hielten sich 14 Schülerinnen und Schüler aus Kasan in Braunschweig auf. Veranstalter der jährlichen Jugendbegegnung ist der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie der Stadt Braunschweig. Partnerschulen des Jugendaustauschs sind die Braunschweiger Schulen Gymnasium Ricarda-Huch Schule und IGS Weststadt. Ein Gegenbesuch erfolgt in den Herbstferien 2017.
Die Schülerinnen und Schüler aus Kasan, die in Gastfamilien untergebracht waren, erlebten neben dem Schulbesuch ein abwechslungsreiches Programm in Braunschweig und der Region sowie einen Aufenthalt in Berlin und einen Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen.

Delegation zu Besuch in der Freundschaftsstadt Kasan / Tatarstan

Offizieller Empfang in Kasan. V.l.: Dr. Anja Hesse, Dezernentin für Kultur und Wissenschaft, Christoph Bratmann, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Braunschweig, Bürgermeisterin Anke Kaphammel und Bürgermeister Dr. Helmut Blöcker.
Offizieller Empfang in Kasan. V.l.: Dr. Anja Hesse, Dezernentin für Kultur und Wissenschaft, Christoph Bratmann, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Braunschweig, Bürgermeisterin Anke Kaphammel und Bürgermeister Dr. Helmut Blöcker.

In der Zeit vom 28. August bis 1. September 2017 hielt sich auf Einladung der Stadt Kasan eine Delegation unter Leitung von Bürgermeisterin Anke Kaphammel in Braunschweigs Freundschaftsstadt auf.
Neben der Teilnahme an den Feierlichkeiten zum Tag der Republik tauschte sich die Delegation unter anderem mit Vertretern der Schulverwaltung aus und informierte sich über das Archivwesen in Kasan. Ziele des Besuchs waren die guten Beziehungen im Bereich des Jugendaustauschs und der kulturellen Zusammenarbeit weiter zu intensivieren und Möglichkeiten der Kooperation im Archivwesen zwischen den Freundschaftsstädten zu erörtern. Ein Gegenbesuch einer Delegation aus Kasan wird in 2018 anlässlich des 30-jährigen Freundschaftsjubiläums erwartet.


Die Delegation aus Braunschweig informiert sich im Stadtarchiv in Kasan.
Die Delegation aus Braunschweig informiert sich im Stadtarchiv in Kasan.
Ilsur Metshin, Bürgermeister der Stadt Kasan (Mitte), begrüßt die Gäste aus Braunschweig.
Ilsur Metshin, Bürgermeister der Stadt Kasan (Mitte), begrüßt die Gäste aus Braunschweig.

Veranstaltungen mit den Partnerstädten 2016

Veranstaltungen mit den Partnerstädten 2015