Menü und Suche

Brücke im Nordpark

An der ehemaligen Spargelstraße steht eine Brücke, welche auf Grund des geringen Eisenbahnverkehrs auf dieser Strecke schon lange ihren Zweck als Fußgänger-Überweg verloren hat.

Fußgängerbrücke im Nordpark 2014 (Foto: Manuela Wenderoth)

Diese Brücke hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich.
Ursprünglich wurde sie 1926 von der Firma Dingler aus Zweibrücken im Hauptbahnhof Ingolstadt aufgebaut. Von dort kam sie 1941 zum Bahnhof Feldkirchen. Schließlich an ihren heutigen Standort, wo 1959 die Auflager und Treppenpodeste neu gebaut wurden. Und 1981 wurde die abgängige Treppe auf der Nord-Ost-Seite noch einmal erneuert.

gesperrte Fußgängerbrücke 2016 (Foto: Manuela Wenderoth)

Aufgrund ihres schlechten Zustandes wurde die Brücke 2010 gesperrt (die unteren Treppenstufen wurden entfernt und Gitter davor angebracht).

Für eine Instandsetzung sind die Schäden zu gravierend und sie erfüllt heute nicht mehr die Anforderungen an eine barrierefreie Querungsmöglichkeit. Daher soll sie im Zusammenhang mit den Bauarbeiten zum neuen "Baugebiet Taubenstraße" abgerissen werden.


Der Vorgängerbau dieser Brücke wurde von dem Braunschweiger Bauunternehmen Drenckhahn & Sudhop 1905 fertiggestellt und sah so aus:

Alte Fußgängerbrücke im Nordpark (Imagebroschüre von Drenckhahn & Sudhop, S. 17)

Sämtliche Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt!
© Manuela Wenderoth

Verwendete Quellen:
Informationen vom Fachbereich Tiefbau und Verkehr 66.23 vom 01.08.2016
Drenckhahn & Sudhop, Braunschweig : Beton- und Eisenbeton-Bau, Röhren- und Kunststeinfabrik,(Ausführungen in den Jahren 1891 - 1907), S. 17, digitalisiert von der Universitätsbibliothek Braunschweig, unter http://www.digibib.tu-bs.de/?docid=00030120


Stand: 05.08.2016




 

Hinweis:

Die Informationen zu den Stadtteilen werden von den jeweiligen Heimatpflegerinnen und Heimatpflegern betreut. Für den Inhalt sind diese ausschließlich verantwortlich.