Menü und Suche

Das Siegfriedviertel heute

Schul- und Bürgergarten am Dowesee (Foto: Dieter Krug)
Schul- und Bürgergarten am Dowesee
(Foto: Dieter Krug)

2005 wurde die Siegfriedstraße auf der gesamten Länge durch die Stadt saniert. Das veranlasste auch die Wohnungsbaugesellschaften und Baugenossenschaften ihre Wohnungen und Außenanlagen teilweise auch dem heutigen modernen Wohnraumstandard anzupassen.Wesentlich hat sich wohl nichts am Charakter des Wohnqauartiers gegenüber früheren Zeiten verändert. Die Industrieanlagen verschwanden jedoch größtenteils, ausgenommen VW und Schmalbach (heute Ball).

Der Einzelhandel wurde größtenteils von Filialisten ersetzt. Die Versorgung mit den Mitteln für den täglichen Gebrauch ist gut. Zweimal wöchentlich gibt es auf dem Nibelungenplatz einen Wochenmarkt.

Die Verkehrsanbindung an die nahegelegene Stadtmitte erfolgt über Straßen­bahn und Bus. Die grüne Lunge des Siegfriedviertels wird neben den vielen Hausgärten von acht Kleingartenvereinen und natürlich vom Schul- und Bürgergarten am Dowesee gebildet. In diesem Kleinod am Dowesee kann man sich nicht nur bei einem Spaziergang um den See erholen. Hier wird in den Sommermonaten an den Wochenenden auch immer ein interessantes Kulturprogramm angeboten.


 

Hinweis:

Die Informationen zu den Stadtteilen werden von den jeweiligen Heimatpflegerinnen und Heimatpflegern betreut. Für den Inhalt sind diese ausschließlich verantwortlich.