Menü und Suche

6 Der Ütschenpfuhl

Tritt man aus dem Kirchenbrink auf den Rüninger Weg, so befand sich früher halb links, wo heute das Haus Rüninger Weg 10 steht, der sog. “Ützen-Pfuhl“ (Froschteich) in den der vom Großen Weghaus kommende „Hohe Wiesen Bach“ mündete.
Interessant ist, dass die Grundstücksstruktur (Bügeleisenform) noch heute dort zu erkennen ist.

Zu diesem Thema

 

Hinweis:

Die Informationen zu den Stadtteilen werden von den jeweiligen Heimatpflegerinnen und Heimatpflegern betreut. Für den Inhalt sind diese ausschließlich verantwortlich.