Menü und Suche

Stadtteilchronik

08.05.2010
140 Jahre Marienstift
01.10.2010
50 Jahre Braunschweiger Hauptbahnhof
01.11.2010
Sanierung der maroden Straßenbahngleise auf der Kurt-Schumacher-Straße
15.11.2010
100. Todestag Wilhelm Raabe
29.11.2010
Entscheidung von Bezirks- und Stadtrat für eine Nutzung des Postareals als Fachmarktzentrum. Die Volksbank Braunschweig-Wolfsburg will in einen "Brawo-Park" 100 Millionen Euro investieren und eine Verkaufsfläche von mehr als 25000 Quadratmeter schaffen. Eventuell ist auch ein Kongresshotel möglich.
18.02.2015
Ein gemeinsamer Aufsichtsrat und Vorstand lenken künftig die Geschicke der evangelischen Stiftung Marienstift und Neuerkerode. Das Krankenhaus Marienstift sowie das Altenpflegeheim werden gemeinnützige gemeinnützige GmbHs. Daneben wird eine Marienstift Service eGmbH gegründet.
25.11.2015
Eröffnung des sogenannten "Brawo-Park" mit dem höchsten Büro-Center, mit einem Einkauf-Center, das den größten Edeka-Markt Norddeutschlands beherbergt. Daneben bietet die Mall Gastronomie und weitere Dienstleistungen.
16.08.2016
Die Borek-Stiftung, als Eigentümerin des Areals am Leonhardplatz (Gelände des ehemaligen Stifts St. Leonhard), stellt die Planung für ein integratives Stadtviertel für Schüler, Senioren und Menschen mit Behinderungen vor. Das 15.000 Quadratmeter große Areal soll als Quartier St. Leonhard ab 2017 entstehen. Die Planungen sehen vor, dass von den bisherigen Stall- und Scheunengeäuden lediglich die Scheunen am Leonhardplatz erhalten bleiben.
15.02.2017
Offizielle Eröffnung des Intercity-Hotels im Brawo-Park.
13.06.2017
Vollsperrung der Helmstedter Straße zwischen Ackerstraße und Schillstraße. In der Großbaustelle entstehen drei neue Straßenbahnhaltestellen; der Hauptverkehr von der Helmstedter Straße wird künftig in die Schillstraße geleitet, die Durchfahrt zum Altewiekring wird gesperrt.
20.06.2017
Erster Spatenstich für das neue Stadtviertel "Quartier St. Leonhard".

 

Hinweis:

Die Informationen zu den Stadtteilen werden von den jeweiligen Heimatpflegerinnen und Heimatpflegern betreut. Für den Inhalt sind diese ausschließlich verantwortlich.