Menü und Suche

Kompost

Kompost ist ein wertvolles Bodenverbesserungsmittel, er entsteht bei der Verrottung organischer Abfälle. Guter Kompost verbessert den Boden und macht energieaufwendig produzierten Dünger oder umweltschädlich abgebauten Torf überflüssig. Etwa 40 % des Hausmülls können kompostiert werden, am besten gleich im eigenen Garten. Der beste Standort für eine Kompostmiete oder einen Schnellkomposter ist eine schattige Stelle mit direktem Kontakt zur Bodenoberfläche.

Gartenabfälle und Küchenabfälle, wie Obst- und Gemüseabfälle, Eier-, Kartoffel- und Zwiebelschalen, Laub, Rasen- und Pflanzenschnitt, Kaffee- und Tee-Satz (inkl. Filterpapier), gebrauchte Haushaltsrollen usw. sind ideales Kompostiermaterial und Regenwurmfutter! Abfälle, die Tiere anlocken können, wie Fleisch, Fisch oder Knochen sollten Sie entweder nicht kompostieren oder aber stets gut mit Erde bedecken. Der fertig angesetzte Komposthaufen wird am besten abgedeckt; so fördern Sie die Wärmeentwicklung und vermeiden Feuchtigkeits- und Stickstoffverluste!

Wer nicht selbst kompostieren kann, gibt seine Küchen- und Grünabfälle in die Biotonne oder bringt seine Gartenabfälle nach Watenbüttel. Die Abfälle aus der Biotonne und Grünabfälle werden in den Kompostierungsanlagen der Braunschweiger Kompost GmbH im Abfallentsorgungszentrum Braunschweig-Watenbüttel (AEZ) kompostiert. Dort können Sie auch fertige Kompostprodukte (Braunschweiger Holzmulch, Rindenmulch, Mulchkompost und Kompost/Mutterboden-Gemisch) erstehen.