Menü und Suche

Schadstoffmobil

Schadstoffe stellen ein ganz erhebliches Gefahrenpotenzial für Luft, Boden und Grundwasser dar, wenn sie nicht fachgerecht entsorgt werden.

Neben vielen weitern Schadstoffen gehören die folgenden Stoffe zum Sondermüll:
Abbeizmittel, Insektenvernichtungsmittel, Akkus, Altöl, Laugen, Chemielaborkästen, Desinfektionsmittel, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Lack und Ölfarben, Geräte- und Autobatterien, Lösemittel, Fleckenmittel, Pflanzenschutzmittel, Fotochemikalien, Säuren, Frostschutzmittel, Quecksilberthermometer, Hobbychemikalien, Holzschutzmittel und Montageschaumdosen (PUR-Schaumdosen), Spraydosen, Klebstoffe, Autopflegemittel sowie Haushalts und Abflussreiniger.

Nicht eingesammelt werden zum Beispiel Glasflaschen und Asbestabfälle. Wand- und Deckenfarben sind Wasserfarben und gehören ausgetrocknet in die Restmülltonne, genau wie Abdeckfolien, Pinsel und Medikamente.

Schadstoffe aus Haushalten (maximal 20 l) können kostenlos am Schadstoffmobil abgegeben werden oder beim Sonderabfallzwischenlager auf dem Gelände des Abfallentsorgungszentrums Braunschweig-Watenbüttel (AEZ) Braunschweig-Watenbüttel, Celler Heerstraße 337 (an der Bundesstraße 214) wie auch bei dem Kleinanliefererplatz auf dem Gelände der ALBA Braunschweig GmbH, Frankfurter Straße 251 abgegeben werden. Auch Elektronik-Kleingeräte (Elektronik- und Elektroschrott) können kostenlos beim Schadstoffmobil abgegeben werden. Alle Abgabestellen und Termine des Schadstoffmobils sowie weitere Informationen finden Sie im Internet auf der Seite der ALBA Braunschweig GmbH