Menü und Suche

Systematische Suche nach Kampfmitteln im Stadtgebiet

Bis Ende 2011 hat der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Niedersachsen(KBD) systematisch für Bereiche des Stadtgebietes Luftbilder auf mögliche Blindgänger auswerten lassen. So ermittelte Verdachtspunkte wurden durch spezielle Sondierungen überprüft. Das „Landesräumprogramm“ wurde eingestellt.

Ab 2012 wird die systematische Suche nach Sprengbombenblindgängern durch die Stadt fortgeführt. Zunächst wurden die vom KBD begonnenen Überprüfungen im Stadtgebiet abgeschlossen. Nach dem Raster der ehemaligen „Deutschen Grundkarten“ hat die Stadt für weitere Bereiche Luftbilder auswerten lassen und lässt die Verdachtspunkte überprüfen.