Menü und Suche

Wasserkraft

Wasserrad (© Andreas Hermsdorf / PIXELIO)
Wasserrad
(© Andreas Hermsdorf / PIXELIO)

Der natürliche Wasserkreislauf aus Verdunstung, Niederschlag und Wasserablauf bildet die Grundlage für die Wasserkraftnutzung. Das in Flüssen abfließende Wasser dient zur Energiegewinnung und das in Stauseen vorgehaltene Wasser als Energiespeicher.
Das Prinzip ist einfach: Die Strömungsenergie treibt über ein Turbinenrad Generatoren an, die dann elektrischen Strom erzeugen. Dabei hängt die Strommenge von der Menge und Fließgeschwindigkeit des Wassers ab. Je nach Standort kommen verschiedene Turbinenformen zu Einsatz.

Pumpspeicherkraftwerk (© Uwe Schlick / PIXELIO)
Pumpspeicherkraftwerk
(© Uwe Schlick / PIXELIO)

Wasserkraft war in Deutschland lange Zeit die bedeutendste regenerative Energiequelle. Lauf-, sowie Speicher- und Pumpspeicher waren die vorherrschenden regenerativen Kraftwerkstypen. Erst seit 2004 wird in Deutschland aus Wind noch mehr Strom gewonnen. Weltweit ist Wasserkraft nach der traditionellen Biomassenutzung aber noch immer die am meisten genutzte erneuerbare Energiequelle.

Mit elektrischen Wirkungsgraden (Kraft des Wassers zu Strom) von über 90 Prozent ist Wasserkraft eine ausgereifte Technologie. Zudem steht sie rund um die Uhr zur Verfügung und leistet einen wichtigen Beitrag zur Netzstabilität. Im Jahr 2012 erzeugten Wasserkraftanlagen hierzulande 21 Milliarden Kilowattstunden Strom. Das entsprach einem Anteil von 3,4 Prozent am gesamten deutschen Stromverbrauch.

Harzwasser, der Energiespender

Das Trinkwasser in Braunschweig kommt aus der Grane- und der Eckertalsperre. Bevor es die Stadt über Fernleitungen erreicht, nutzen es die Harzwasserwerke in den Wasserkraftwerken Lindenberg und Friedrichshöhe als willkommene Nebenfunktion zur Stromgewinnung. Die Jahresleistung beider Anlagen beträgt 2,45 Millionen Kilowattstunden (genug für etwa 700 Haushalte).

Meeresenergie

Nicht nur das Wasser aus Flüssen kann zur Energiegewinnung genutzt werden. Auch in Meeren und Seen gibt es verschiedene Strömungen und Wasserbewegungen, die mit Wellen,- Gezeiten oder Strömungskraftwerken nutzbar gemacht werden können. Aufgrund der natürlichen Bedingungen sind die Potenziale für diese Techniken in Deutschland jedoch sehr begrenzt.

Weitere Informationen liefert Ihnen der Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke e.V.!