Menü und Suche

Smarte Energiesparer

Ob Musik, Internet, Telefon, Mails, Apps oder die Eieruhr - Smartphones können fast Alles, letztlich sogar energiesparen.
Wer sich Gedanken über energieeffiziente Einstellungen macht, sollte alle Apps nach der Benutzung schließen (sie laufen ansonsten im Hintergrund weiter) und einen Blick in die Regelungseinstellungen werfen. Wann wechselt das Smartphone bei Nichtbenutzung in den Ruhezustand und wie hell leuchtet seine Anzeige - Einstellungen rund um das Display sparen am meisten Strom.

Smartphone (© Lupo / PIXELIO)
(© Lupo / PIXELIO)

Ist der WLAN-Modus eingeschaltet, bemüht sich das Gerät permanent ein verfügbares Netz zu finden - gleiches gilt für die Bluetooth-Einstellung. Bei diesen Suchvorgängen verbraucht das Smartphone dauerhaft weitere Akkuladung.
Auf dem ganz einfachen Weg lässt sich Akkuladung sparen, wenn der Flugmodus eingeschaltet ist. Hierbei werden alle Funk- und Netzverbindungen unterbrochen.

Das unter den angekündigten „verschiedenen Verbesserungen“ bei Durchführung eines Updates oftmals auch optimierte Energiespareinstellungen enthalten sind, ist den wenigsten Nutzer/-innen bewusst. Updates sollten deshalb immer durchgeführt werden.

Weniger Anwendungen - weniger Stromverbrauch

Alle Rechenzentren und Leitungen des Internets insgesamt verbrauchen mehr Strom als ein Land wie Deutschland. Das Vermeiden von unnötigem Internetsurfen hilft deshalb dabei Strom zu sparen und das Klima zu schützen.