Menü und Suche

Dreimal Garten, dreimal Permakultur, dreimal Braunschweig.

Ganzheitliches Denken

Trotz weltweiter Beachtung und einfacher Anwendbarkeit ist die Permakultur bei uns nur Wenigen bekannt – wird sie meist auch nur im Sinne ihres Ursprungs (permanent agriculture = dauerhaft produktive Landwirtschaft) betrachtet. Und doch bietet die Permakultur ganz neue Betrachtungsweisen und Werkzeuge für hochkomplexe Mensch-Umwelt-Systeme. Diese müssen ganzheitlich und kooperativ gestaltet werden, um dauerhaft funktionieren zu können:

  • natürliche Umwelt (Earth Care)
  • soziale Gemeinschaft (People Care)
  • wirtschaftliches Leben (Fair Share)

Doch wie können ethische Grundlagen umgesetzt werden? Dieser und vielen weiteren Fragen wollen wir gemeinsam nachgehen – in drei Gärten, zu drei Schwerpunktthemen:

Am 09.06.2018 im Institut für urbane Botnik: Soziale Permakultur
Am 11.08.2018 im JugendUmweltPark: Ökologische Permakultur
Am 29.09.2018 im Stadtgarten Bebelhof: Permakultur-Planungsprozesse

 (Bildquellen: Almut Siewert)
(Bildquellen: Almut Siewert)

Anmeldungen unter:

mehrpermakultur@gmx.de