Menü und Suche

Schallschutzfenster

Schallschutzfenster sind Fenster mit speziellen konstruktiven Merkmalen, z. B. umlaufende elastische Dichtungen zwischen Flügel- und Blendrahmen und Mehrfachverglasung aus Isolierglas, evtl. mit Gasfüllung und/oder Einfachgläsern unterschiedlicher Dicke bei möglichst großem Scheibenabstand. Fenster werden nach der VDI-Richtlinie 2719 „Schalldämmung von Fenstern und deren Zusatzeinrichtungen“ in 6 Schallschutz-Klassen eingeteilt (bei der Schallschutzklasse 6 beträgt das Schalldämmaß mehr als 50 Dezibel).

Der Einbau von Schallschutzfenstern ist oft die einzig wirksame Maßnahme zum Schutz vor Straßen-/Schienen- und Flugverkehrslärm. Die Wirksamkeit der Schallschutzfenster hängt in großem Maße von ihrem sorgfältigen Einbau ab. Da der Schallschutz nur bei geschlossenem Fenster erreicht wird, ist oft ein zusätzlicher Einbau schallgedämmter Lüftungseinrichtungen notwendig.