EN

Bewegungsmuster

© Michael PapendieckKröte mit Spule

Bei der Untersuchung von Amphibien beschränken sich die Kenntnisse meistens nur auf die Laichperiode im und am Wasser. Die meiste Zeit des Jahres verbringen die Tiere jedoch in ihren Landlebensräumen. Um die Tiere dort wiederzufinden bzw. verfolgen zu können, musste eine Methode entwickelt, die eine Verfolgung ohne Störungen durch den Menschen gewährleisten konnte.

Mit den Tieren entsprechend angepassten Apparaturen (extrem leichte Spulen, die in einer Kapsel laufend) ließen sich die Bewegungen der individuell erkennbaren Tiere nach dem Prinzip des ARIADNE-Fadens als sog. „TRACKOGRAMME“ aufzeichnen und nachvollziehen.