Menü und Suche

Erdwärme

Neben dem sich abzeichnenden Klimawandel haben die Menschen ganz konkrete Sorgen wegen steigender Strom- und Gaspreise. In diesem Zusammenhang ist die Nutzung der erneuerbaren Energien wichtiger und unverzichtbarer Bestandteil einer zukunftsgerechten Energiepolitik. Zu den regenerativen Energien zählt auch die Erdwärme, die durch den Einbau von Erdsonden in Verbindung mit einer Wärmepumpe genutzt wird. Viele Bauherren machen sich bereits heute die Erdwärmetechnik zu Nutze mit der im Vergleich zu herkömmlichen Brennstoffheizungen bis zu 50 Prozent Primärenergie (Gas, Öl) eingespart werden kann.

Die Fachbetriebe erleben derzeit einen wahren "Boom" im Bereich der Erdwämenutzung. Dieser hat auch das Niedersächsische Umweltministerium dazu bewegt, einen Leitfaden zur Erdwärmenutzung in Niedersachen herauszugeben (siehe Link).

Für die Errichtung von Erdwärmesonden sind vor Baubeginn entsprechende Anträge zu stellen. Das entsprechende Formular finden Sie unter http://nibis.lbeg.de/bohranzeige/.