Menü und Suche

Fracking

Fracking (wissenschaftlich Hydraulic Fracturing) ist eine Technologie, um Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten zu gewinnen. Unter hohem Druck wird beim einzelnen Frack eine Flüssigkeit (Frack-Flüssigkeit) in tiefe geologische Schichten gepresst, um dort Risse (Frack-Risse) zu erzeugen. Diese Flüssigkeit enthält Stützmittel (z. B. Sand oder keramische Kügelchen) und Chemikalien (Frack-Chemikalien).

Das Bundes-Berggesetz (BBergG) unterscheidet zwischen der Aufsuchung und Gewinnung von Bodenschätzen. Während die Aufsuchung die mittelbar oder unmittelbar auf die Entdeckung oder Feststellung der Ausdehnung von Bodenschätzen gerichtete Tätigkeit ist, ist die Gewinnung das Lösen oder Freisetzen von Bodenschätzen einschließlich der damit zusammenhängenden vorbereitenden, begleitenden und nachfolgenden Tätigkeiten. Mit der bergrechtlichen Erlaubnis wird ein Bereich zur Untersuchung und ggfs. späteren Gewinnung von Bodenschätzen definiert und der jeweiligen Firma zugeordnet. Umgangssprachlich wird ein „Claim“ abgesteckt. Die Erlaubnis lässt z. B. die Analyse vorhandener Daten zu.

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) hat der Kimmeridge GmbH in Lingen mit Bescheid vom 16.08.2016 die bis 31.08.2021 befristete Erlaubnis zur Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen zu gewerblichen Zwecken im Erlaubnisfeld Borsum erteilt. Dieses Erlaubnisfeld erstreckt sich ganz oder teilweise über die Landkreise Gifhorn, Peine, Wolfenbüttel, Hildesheim, Celle, Nienburg/Weser, die Region Hannover und die kreisfreien Städte Salzgitter und Braunschweig, hier auf den westlichen Teil des Stadtgebietes - Ortsteile Watenbüttel, Völkenrode, Kanzlerfeld, Lamme, Timmerlah.
Näheres zum Inhalt der Erlaubnis und zur Ausdehnung des Erlaubnisfeldes finden Sie hier: http://www.lbeg.niedersachsen.de/aktuelles/pressemitteilungen/lbeg-weist-gebiet-fuer-die-suche-nach-erdoel--und-erdgas-lagerstaetten-aus-146309.html.

Tatsächliche Aufsuchungshandlungen wie seismische Untersuchungen oder Bohrungen dürfen aufgrund der Erlaubnis nicht durchgeführt werden. Hierzu bedarf es der Zulassung eines bergrechtlichen Betriebsplanes durch das LBEG.

Im Übrigen hatte der Rat der Stadt Braunschweig in seiner Sitzung am 20. März 2012 einstimmig eine Resolution gegen Fracking beschlossen.

weiterführende Links