EN

Hochwasserpartnerschaft Schunter Wabe

Im Februar 2018 ist die Stadt Braunschweig der Hochwasserpartnerschaft Schunter Wabe beigetreten, da die Stadt in besonderem Maße vom Hochwasser dieser Gewässer betroffen ist und Möglichkeiten der Abflussdämpfung durch Retention nennenswert nur außerhalb des Stadtgebietes existieren.

Die Hochwasserschutzpartner sind:

  1. Wasserverband Weddel-Lehre (Geschäftsführung)
  2. Stadt Braunschweig
  3. Gemeinde Lehre
  4. Gemeinde Cremlingen
  5. Samtgemeinde Sickte
  6. Samtgemeinde Nord-Elm
  7. Stadt Königslutter am Elm
  8. Stadt Wolfsburg
  9. Regionalverband Großraum Braunschweig

Die Hochwasserschutzpartner haben allgemein die solidarische wasserwirtschaftliche und finanzielle Zusammenarbeit innerhalb der Hochwasserpartnerschaft Schunter und Wabe vereinbart. Hierdurch soll über die kommunalen Grenzen hinaus eine sachgerechte Erfüllung der Aufgaben des Hochwasserschutzes im regionalen Verbund gewährleistet werden. Ein Steuerkreis koordiniert die inhaltlichen Arbeiten sowie den Austausch von Informationen und Erfahrungen innerhalb der Partnerschaft.

Im ersten Schritt wird ein „Integriertes Hochwasserschutzkonzeptes Schunter und Wabe" einschließlich der Hochwasserentstehungsgebiete entwickelt. Der Wasserverband Weddel-Lehre übernimmt federführend die Beantragung von etwaigen Fördermitteln. Der Integrierte Hochwasserschutz soll sich an den Einzugsgebieten statt an Gemeindegrenzen orientieren.


Unter folgendem Link finden Sie den aktuellen Stand der Ergebnisse der im Januar 2020 veranstalteten Workshops der Hochwasserpartnerschaft und der Auftaktveranstaltung aus dem Juni 2019: https://www.weddel-lehre.de/Wissen/Hochwasserschutz