EN

Aktuelles (Wasser)

HOCHWASSERSCHUTZ

© Stadt Braunschweig

Zusammenarbeit für den Hochwasserschutz an Wabe und Schunter geht in die nächste Runde. Erste Workshops mit den Bürgerinnen und Bürgern am 27. und 29. Januar 2020.

Die Partner der "Hochwasserpartnerschaft Schunter, Wabe" haben eine solidarische, wasserwirtschaftliche Zusammenarbeit für eine sachgerechte interkommunale Erfüllung der Aufgaben des Hochwasserschutzes im regionalen Verbund vereinbart.

Im ersten Schritt soll bis Ende 2020 ein „Integriertes Hochwasserschutzkonzept Schunter, Wabe“ einschließlich der Hochwasserentstehungsgebiete entwickelt werden, in dem in angemessener Weise auch die Auswirkungen des globalen Klimawandels auf das Hochwassergeschehen sowie die Auswirkungen möglicher regional begrenzter Starkregen-Ereignisse berücksichtigt sind.

Voranmeldungen zu den Workshops und weitere Informationen hier.

Schunter - Butterberg

Das wasserrechtliche Planfeststellungsverfahren „Renaturierung der Schunter in Braunschweig im Bereich Butterberg in Rühme“ wurde am 27. November 2019 gestartet.

Petriwehr

© Stadt Braunschweig

Vorbereitungen für Fischpass und Wehrsanierung laufen

Der Wasserverband Mittlere Oker baut eine Fischaufstiegsanlage am Petriwehr in Braunschweig, um die ökologische Durchgängigkeit an dem Standort wiederherzustellen. Des Weiteren soll das unter Denkmalschutz stehenden Wehr saniert werden. Die vorbereitenden Maßnahmen für die Baustelleneinrichtung wurden am 8.11.2019 abgeschlossen. Mit den eigentlichen Bauarbeiten soll Ende des ersten Quartal 2020 begonnen werden.

Die Oker ist als Wanderroute für Fische von großer Bedeutung. Im Stadtgebiet Braunschweig gibt es insgesamt vier Wehre in der Oker, die in dieser Wanderroute liegen. Die ökologische Durchgängigkeit wurde bereits am Ölper Wehr, am Eisenbütteler Wehr und am Rüninger Wehr wiederhergestellt, so dass nur noch die Herstellung der Durchgängigkeit am Petriwehr aussteht. Die Plangenehmigung hatte der Wasserverband im Juni 2019 erhalten.