Menü und Suche

Soziale Wohnraumsicherung

Unter sozialer Wohnraumsicherung versteht man die Bereitstellung bezahlbaren Wohnraums, insbesondere für Haushalte, die sich aus eigener Kraft nicht angemessen mit Wohnungen am freien Wohnungsmarkt versorgen können.

In Braunschweig fallen in den nächsten Jahren, aufgrund auslaufender Förderungen, Wohnungen aus der Belegungs- und Mietpreisbindung und stehen somit dem Wohnungsmarkt als preiswerter Wohnraum nicht mehr zur Verfügung.

Mit der Richtlinie über die Gewährung von Zuschüssen für die Einräumung von Belegungs- und Mietpreisbindungen an Mietwohnungen und für die Modernisierung dieser Wohnungen hat die Stadt Braunschweig ein weiteres Instrument geschaffen, sozialen Wohnraum zu sichern bzw. neu zu schaffen.

Die Richtlinie regelt die Gewährung von Zuschüssen an Wohnungseigentümerinnen/ Wohnungseigentümern bzw. Verfügungsberechtigten für die Einräumung von Belegungs- und Mietpreisbindungen.

Voraussetzungen für die Gewährung des Zuschusses:

  • Es handelt sich um Wohnungen, die keiner Belegungs- und Mietpreisbindung unterliegen
  • Die Wohnungen werden neu vermietet
  • Bestandsmieter müssen einen Wohnberechtigungsschein vorlegen
  • Die Wohnungen liegen innerhalb des gesamten Stadtgebietes Braunschweig

Die geförderte Wohnung darf nur an Berechtigte mit einem Wohnberechtigungsschein vermietet werden (Belegungsbindung). Die Miete orientiert sich an den Förderbestimmungen des Landes Niedersachsen und darf die vom Land festgelegte anfängliche Miethöhe nicht überschreiten (Mietpreisbindung). Zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Richtlinie beträgt die Nettokaltmiete 5,60 €/m² Wohnfläche im Monat.

Die Belegungs- und Mietpreisbindungen werden für die Dauer von 10 Jahren eingegangen.

Der Zuschuss beträgt einmalig 1 €/m² Wohnfläche je Monat im Bindungszeitraum (Basiszahlung). Darüber hinaus wird für das erste bis fünfte Jahr des Bindungszeitraumes eine Zuschusserhöhung von 5 € /m² Wohnfläche je Bindungsjahr (Bonus 1) und für das sechste bis zehnte Jahr des Bindungszeitraumes eine Zuschusserhöhung von 10 €/m² Wohnfläche je Bindungsjahr (Bonus 2) gezahlt.

Für die Modernisierung einer Wohnung im unmittelbaren Zusammenhang mit der Einräumung von Belegungs- und Mietpreisbindungen wird für nachgewiesene berücksichtigungsfähige Modernisierungskosten ein Zuschuss zwischen 1.500 € und max. 5000 € gezahlt. Weitere Angaben können Sie der Richtlinie entnehmen, die auf dieser Seite (HIER) heruntergeladen werden kann. Ist Ihr Interesse geweckt? Vereinbaren Sie sehr gern einen Termin.

Falls Sie einen Zuschuss beantragen möchten, können Sie den folgenden Antragsvordruck online ausfüllen und direkt übersenden:

Fachbereich Soziales und Gesundheit
Kerstin Weichelt
Naumburgstraße 25
38124 Braunschweig
Telefon 0531/470-5024 Mobil: 0162 249 82 74
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Zu diesem Thema