EN

Baugebiet "Trakehnenstraße/Breites Bleek"

Neues zum Baugebiet „Trakehnenstraße/Breites Bleek"

Stadt Braunschweig führt Interessenbekundungs- und Auswahlverfahren für das zum gemeinschaftlichen Wohnen vorgesehene Baugrundstück im Baugebiet „Trakehnenstraße/Breites Bleek“ (Stöckheim) durch

Baugruppen, die sich für die Realisierung eines gemeinschaftlichen Wohnprojekts im Baugebiet „Trakehnenstraße/Breites Bleek“ im Stadtteil Stöckheim interessieren, können sich ab sofort auf das bevorstehende Interessenbekundungs- und Auswahlverfahren zur Vergabe des Baugrundstücks vorbereiten (ca. 1.700 m2, siehe Nutzungsbeispiel in der Anlage).

Im Baugebiet „Trakehnenstraße/Breites Bleek“ sind die Vorschriften des rechtskräftigen gleichnamigen Bebauungsplanes mit örtlicher Bauvorschrift „Trakehnenstraße/Breites Bleek“ ST 81 zu beachten. Die Planunterlagen stehen am Ende dieser Seite zum Download zur Verfügung.

Der Zeitraum für die Abgabe der Bewerbungsunterlagen im Rahmen eines öffentlichen Interessenbekundungs- und Auswahlverfahrens, das die Stadt Braunschweig für die Vergabe des Grundstücks durchführt, beginnt voraussichtlich ab etwa Mitte August 2019. Um an dem Auswahlverfahren teilnehmen zu können, müssen die Bewerbungen der Baugruppen bestimmte Zulassungskriterien erfüllen. Im Anschluss wird unter den fristgerecht eingegangenen, zulassungsfähigen Bewerbungen im Losverfahren entschieden, welche Baugruppe den Zuschlag erhält.

Die Frist zur Abgabe der Bewerbungen wird voraussichtlich Mitte Oktober 2019 liegen. Der genaue Beginn der Ausschreibung und die Frist zur Abgabe der Unterlagen werden in Kürze an dieser Stelle aufgeführt. Nähere Einzelheiten zu den Zulassungskriterien und sonstigen Bedingungen sowie den Inhalten der Ausschreibungsunterlagen werden mit Beginn des Ausschreibungszeitraumes an dieser Stelle veröffentlicht.

Das Interessenbekundungs- und Auswahlverfahren wird in der zweiten Jahreshälfte durchgeführt. Im Rahmen dieses Verfahrens muss die ausgeloste Baugruppe innerhalb von sechs Monaten nach ihrer Auslosung ein tragfähiges Planungs-, Realisierungs- und Finanzierungskonzept vorlegen, um eine notariell beurkundete Ankaufsoption für das Grundstück für ein Jahr ab Beurkundungstermin zur Realisierung ihres gemeinschaftlichen Wohnprojekts zu erhalten. Die ausgeloste Baugruppe erhält somit sechs Monate Zeit, ihr Konzept entsprechend der in der Ausschreibung benannten Anforderungskriterien zu vervollständigen. Ziel ist es, mit Ablauf der Ankaufsoption den Kaufvertrag für das Grundstück zu unterschreiben, in dem sich die Bauherrengruppe verbindlich dazu verpflichtet, zu dem von ihr vorgelegten Konzept zu stehen.

Bei der Zusammenstellung aller benötigten Unterlagen zur Erlangung der Ankaufsoption erhält die ausgeloste Baugruppe Unterstützung in Form einer Beratung durch einen Ansprechpartner aus einem mit gemeinschaftlichen Wohnprojekten erfahrenen Beratungsunternehmen.

Bei Fragen können Sie sich unter der Rufnummer 0531 – 470 2754 telefonisch an die Stadt Braunschweig wenden. Bitte beachten Sie, dass Fragen zu den Zulassungskriterien und weiteren Inhalten der Ausschreibung aus Gründen der Gleichbehandlung nicht vor dem offiziellen Beginn des Ausschreibungszeitraumes beantwortet werden können.