Menü und Suche

Aktuelles

Verpassen Sie nichts!

Für sämtliche Veranstaltungen des Raabe-Haus:Literaturzentrums, besteht die Möglichkeit, sich unter 0531 70 189 317 telefonisch einen Platz zu sichern. Bitte beachten Sie: Für Sonntagsveranstaltungen können wir nur Reservierungen berücksichtigen, die uns bis Freitag 12 Uhr telefonisch erreicht haben.

Für Reservierungen per E-Mail oder auf dem Anrufbeantworter können wir leider keinen Platz garantieren. Karten für kostenpflichtige Veranstaltungen erhalten Sie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Literarische Entdeckungen aus der Reformationszeit

Am Donnerstag, den 29. Juni findet um 18:15 Uhr eine Lesung zum Thema Reformation mit dem Schauspieler Andreas Jäger statt.

Als im Mai 1528 die Reformation nach Braunschweig kam, war die Erfindung des Buchdruckes noch ganz jung und der Verbreitung von Texten somit eine neue Tür geöffnet. Aber was wurde außer der Bibel noch gedruckt? Was haben die Menschen zur Zeit der Reformation gelesen, sofern sie überhaupt lesen konnten. Welchen Stellenwert hatte das gedruckte Wort in der Gesellschaft? Es werden Texte aus einer Zeit gelesen, als die Menschen noch anders gesprochen haben.

Veranstalter:
Fachbereich Kultur, Abteilung Literatur und Musik

Veranstaltungsort:
Außenfläche am Kreuzgang der Brüdernkirche (Eingang über die Brüdernkirche, Schützenstraße, 38100 BS)

Eintritt ist frei

Und diese Veranstaltungen erwarten Sie nach der Sommerpause:

Erfolgreicher Unterhaltungsautor und "literarische Eiterbeule Deutschlands"

Am Sonntag, den 6. August findet um 15 Uhr ein Vortrag von Dr. Angela Klein über den erfolgreichen Unterhaltungsautor August von Kotzebue statt.

August von Kotzebue (1761 -1819) ist heute vergessen. In seiner Zeit erzielte Kotzebue jedoch große kommerzielle Erfolge und war einer der wenigen Autoren, die mit ihrer „Schreibe“ ihren Lebensunterhalt sichern konnten. Sein Bericht über eine Verbannung nach Sibirien, „Das merkwürdigste Jahr meines Lebens“, wurde ein Bestseller. Mit seinen zugespitzten Äußerungen fachte er öffentlich in den Medien ausgetragene Auseinandersetzungen an. Der Spott, mit dem er die patriotische Bewegung der Burschenschaften überzog, machte ihn zur Zielscheibe heftiger Kritik. Seine Ermordung 1819 diente als Vorwand für die Karlsbader Beschlüsse, um „Demagogenverfolgung“ und Verschärfung der Zensur im Deutschen Bund durchzusetzen.

Veranstalter:
Internationale Raabe-Gesellschaft e.V. in Verbindung mit dem Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig

Veranstaltungsort:
Raabe-Haus:Literaturzentrum, Leonhardstr. 29a, 38102 BS

Eintritt frei

Federleicht - Lesung von Mitgliedern der AG Literatur der Braunschweigischen Landschaft

Am Sonntag, den 6. August findet um 17 Uhr eine Autorenlesung mit Paul Siegmund über sein Buch „Es ist fertig“ statt.

Paul Siegmund liest unter dem Titel „Es ist fertig“ eigene Lyrik.

Veranstalter:
Arbeitsgruppe Literatur der Braunschweigischen Landschaft e.V.

Veranstaltungsort:
Raabe-Haus:Literaturzentrum, Leonhardstr. 29a, 38102 BS

Eintritt frei

Literarischer Streifzug durch Braunschweigs Innenstadt

Am Mittwoch, den 9. August findet um 17 Uhr ein Literarischer Streifzug durch Braunschweigs Innenstadt mit Johannes Heinen statt.

Johannes Heinen führt Sie zu verschiedenen literarischen Schauplätzen in Braunschweigs Innenstadt. An diesen Orten berichtet er über das Leben, die Texte und Intentionen der Schriftsteller August Klingemann, Karl Philipp Moritz, Ricarda Huch, Anna Klie und Friedrich Gerstäcker. Die jeweiligen literarischen Epochen werden dabei verdeutlicht. Der Spaziergang beginnt am Hagenmarkt und endet an der Aegidienkirche.

Dauer:
1,5 Stunden

Weiterer Termin:
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 17:00 Uhr

Veranstalter:
Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

Treffpunkt:
Hagenmarkt, am Heinrichsbrunnen, 38100 BS

Teilnahme kostenfrei