Menü und Suche

Aktuelles

Verpassen Sie nichts!

Für sämtliche Veranstaltungen des Raabe-Haus:Literaturzentrums, besteht die Möglichkeit, sich unter 0531 70 189 317 telefonisch einen Platz zu sichern. Bitte beachten Sie: Für Sonntagsveranstaltungen können wir nur Reservierungen berücksichtigen, die uns bis Freitag 12 Uhr telefonisch erreicht haben.

Wir bitten Sie, Ihre reservierten Plätze spätestens 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn einzunehmen, da sie sonst freigegeben werden.

Für Reservierungen per E-Mail oder auf dem Anrufbeantworter können wir leider keinen Platz garantieren. Karten für kostenpflichtige Veranstaltungen erhalten Sie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Berlin - ein Buch schreibt Geschichte

Am Sonntag, den 5. August hält Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel um 15 Uhr einen Vortrag über Wilhelm Raabe und seine Studienzeit in Berlin.

Von 1854 bis 1856 besuchte Wilhelm Raabe als Gasthörer die Friedrich-Wilhelm-Universität in Berlin. Er ging ohne Hochschulreife nach Berlin, um seine Bildung zu erweitern und die Universität für seine schriftstellerische Entwicklung zu nutzen. Kontakte pflegte Raabe in Berlin nur wenige, erwähnenswert ist einzig die freundschaftliche Beziehung zu dem Leihbibliothekar August Stülpnagel. Dieser führte eine Leihbücherei deutscher, französischer und englischer Neuerscheinungen. Zweifellos hat Raabe dort sein unbändiges Leseinteresse befriedigt. In dieser Zeit begann die Arbeit an der „Chronik der Sperlingsgasse“. Mit der Fertigstellung der „Chronik“ im Winter 1855 hatte sich Raabe freigeschrieben aus den Zwängen kleinbürgerlicher Leistungsorientierung, in der Selbstverwirklichung als Schriftsteller ein Berufsziel erreicht, an dem er sich offenbar zielstrebig seit dem Ende der Wolfenbütteler Schulzeit orientiert hatte.

Veranstalter: Internationale Raabe-Gesellschaft e.V. in Verbindung mit dem Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig
Veranstaltungsort: Raabe-Haus:Literaturzentrum, Leonhardstr. 29a, 38102 BS
Eintritt frei

Federleicht - Wolfgang Rischer: Bilder & ihr Widerschein im Gedicht

Im Anschluss findet um 17 Uhr im Rahmen der Reihe Federleicht eine Autorenlesung mit Wolfgang Rischer statt.

Wolfgang Rischer liest aus seinen Gedichtbänden Texte, die durch Gemälde, Grafiken, Fotos oder Filme angeregt wurden.

Veranstalter:
Arbeitsgruppe Literatur der Braunschweigischen Landschaft e.V.
Veranstaltungsort: Raabe-Haus:Literaturzentrum, Leonhardstr. 29a, 38102 BS
Eintritt frei

Vielfacher Schriftsinn

Am Dienstag, den 14. August stellen Susanne Maierhöfer und Hans Gerd Hahn um 19 Uhr die Schriftstellerin Jane Bowles vor.

Jane Bowles' Werk ist nicht umfangreich: 1943 wurde ihr Roman „Zwei sehr ernsthafte Damen“ veröffentlicht, 1956 das Stück „In the Summerhouse"; außerdem erschienen einige Erzählungen. Leben und Werk von Jane Bowles sind voller Widersprüche und Geheimnisse, die sie selbst nicht auflösen konnte und wollte, und schon immer Gegenstand von wilden Gerüchten und Vermutungen gewesen. Der Widerspruch wurde zum Lebensprinzip von Jane Bowles: Sie gehörte in den frühen vierziger Jahren zur avantgardistischen Szene New Yorks, aus der sie aber immer wieder floh; sie heirate Paul Bowles, von dem sie nach der ersten Begegnung sagte: „Er ist mein Feind“.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig
Veranstaltungsort: Raabe-Haus:Literaturzentrum, Leonhardstr. 29a, 38102 BS
Eintritt frei