Menü und Suche

Aktuelles

Verpassen Sie nichts!

Für sämtliche Veranstaltungen des Raabe-Haus:Literaturzentrums, die hier angekündigt werden, besteht die Möglichkeit, sich unter der Telefonnummer 0531 70 189 317 einen Platz zu sichern. Bitte beachten Sie: Für Sonntagsveranstaltungen können wir nur Reservierungen berücksichtigen, die uns bis Freitag, 12:00 Uhr erreicht haben. Reservierungen über den Anrufbeantworter können leider nicht berücksichtigt werden.

Achtung!

Das Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig macht von Freitag, 16. Dezember 2016, bis Samstag, 6. Januar 2017, eine Winterpause. Es finden in diesem Zeitraum keine Veranstaltungen statt und auch das Museum bleibt geschlossen.

Der Schriftsteller Heinz Strunk erhält den Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2016

Heinz Strunk (c) Dennis Dirksen

Der mit 30.000,- € dotierte Wilhelm Raabe-Literaturpreis, gestiftet von Stadt Braunschweig und Deutschlandfunk, geht an Heinz Strunk für seinen Roman „Der goldene Handschuh“ (erschienen 2016 im Rowohlt Verlag).

Die Preisverleihungsmatinee wurde von Deutschlandfunk aufgezeichnet und wird am Samstag, den 26.11.2016, von 20:05 Uhr bis 22:00 Uhr dort zu hören sein.

Absurdes, Skurriles und Ironisches, Teil 15

Am Sonntag, den 22. Januar findet um 15 Uhr eine Lesung mit Andreas Hartmann und Hans Jürgen Heinze im Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig, Leonhardstr. 29a statt

Unterhaltsame literarische Kurztexte stehen auf dem Programm. Wieder wollen Hartmann und Heinze – mittlerweile zum 15. Mal – das Publikum mit literarischen Besonderheiten überraschen. Möglich sind Texte von Tucholsky, Gernhardt, Valentin und vielen anderen unterhaltsamen Schriftstellern. Dass ein vergnüglicher Nachmittag garantiert ist, kann man daran erkennen, dass diese Lesungsreihe schon über viele Jahre ihr Publikum gefunden hat. Ein rechtzeitiges Sichern eines Platzes wird daher empfohlen.

Veranstalter:
Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

Eintritt frei

Kurz gelesen

Am Dienstag, den 24. Januar von 19 - 19:20 Uhr, findet ein "Kurz gelesen" mit der Schauspielerin Susanne Maierhöfer im Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig, Leonhardstr. 29a statt. Das Thema dieses Mal wird "Wieder in die Hand genommen" sein.

Susanne Maierhöfer liest literarische Texte übers Abschiednehmen.

Veranstalter:
Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

Eintritt frei

Manfred Zieger stellt vor: Alfred Kubin

Am Dienstag, den 24. Januar um 19:30 Uhr findet im Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig, Leonhardstr. 29a eine weitere Veranstaltung der Reihe "Manfred Zieger stellt vor" statt.
Der Autor, den Manfred Zieger vorgestellen wird, ist Alfred Kubin.

1908 erschien der einzige Roman des österreichischen Zeichners Alfred Kubin. Eine phantastische Erzählung über die Ausübung von Macht in der industriellen Massengesellschaft und die gefährliche Faszination einer Utopie, die versucht, hinter diese Epoche durch strikte Verweigerung des Fortschritts zu einem vermeintlich idealen Ursprung zurückzukehren. Es wird zum Weg in die Massenvernichtung. Ein düsterer Vorausblick auf die Katastrophen des 20. Jahrhunderts. Das Werk von Franz Kafka, Ernst Jünger, Hermann Kasack und anderen wurde davon beeinflusst.

Veranstalter:
Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

Eintritt frei

Writers Ink Workshop

Am Samstag, den 28. Januar um 11 Uhr lädt die Writers Ink. e.V. wieder zum kreativen Schreiben auf Englisch für Nicht-Muttersprachler ein.

Thema: Long Fiction/Short Stories (e-mail texts by Jan 10th)

Bei unserem monatlichen Schreib- und Lesetreff stellen wir eigene Texte vor und lassen uns in aller thematischen und künstlerischen Freiheit zu neuen poetischen oder Prosatexten inspirieren. Short Stories, Plays, Songs, Poems – anything goes. Mail us for more information. Be creative. Join the fun.

Veranstalter:
Writers Ink. e.V. www.writers-ink.de

Kontakt:
ottmar_bauer@t-online.de

Veranstaltungsort:
Raabe-Haus:Literaturzentrum, Leonhardstr. 29a, 38102 BS

Eintritt frei

David Sedaris: Familienbande oder Schöner wird's nicht

Am Sonntag, den 29. Januar um 15 Uhr, findet im Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig, Leonhardstr. 29a eine Lesung unter dem Titel "David Sedaris: Familienbande oder Schöner wird’s nicht" mit dem Schauspieler Götz van Ooyen statt.

Willkommen in der haarsträubenden Welt des David Sedaris. Seine autobiografischen Geschichten sind schrill, komisch, drastisch und genau beobachtet. Niemand kann so wie er von den Schrecken des Jungseins und des Familienlebens berichten – witzig, anrührend, exzentrisch und zutiefst charmant. David Sedaris, geboren 1956 in Johnson City, New York, aufgewachsen in Raleigh, North Carolina, lebt abwechselnd in England und den USA. Nach vielen verschiedenen Gelegenheitsjobs erlangte er erstmals Aufmerksamkeit mit seinem Radio-Essay „The SantaLand Diaries“, in denen er seine Erfahrungen als Elfendarsteller im weltbekannten Kaufhaus „Macy’s“ um die Weihnachtszeit in New York beschreibt.

Veranstalter:
Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

Eintritt frei

Vielfacher Schriftsinn

Am Dienstag, den 31. Januar um 19:30 Uhr findet im Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig, Leonhardstr. 29a, eine weitere Veranstaltung der Reihe "Vielfacher Schriftsinn" statt.
Unter dem Titel "Michail Bulgakow (1891 - 1940): Der Meister und Margarita – Das hündische Herz" werden Ronald Schober, Anton Soloveychik und Hans Gerd Hahn eine Annäherung an seine Werke versuchen.

Bulgakow ist einer der großen Satiriker des 20. Jahrhunderts. Sein „Meister und Margarita“ ist ein Roman, von dem man sich nicht losreißen kann. Fabel, Legende, Phantasie und Groteske sind zu einer Einheit verwoben. Eine Sammlung von Bildern im Geiste Goyas. Ein wahrhaft grandioses Sinnbild der Stalin-Ära. „Auf dem weiten Feld der russischen Literatur in der UdSSR war ich ein einsamer literarischer Wolf. Man hat mir geraten, mein Fell zu färben. Ein dummer Rat. Ein Wolf, ob gefärbt oder geschoren, wird dennoch nie wie ein Pudel aussehen.“ (Bulgakow an Stalin, 1931)

Veranstalter:
Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

Eintritt frei