Menü und Suche

Aktuelles

Verpassen Sie nichts!

Für sämtliche Veranstaltungen des Raabe-Haus:Literaturzentrums, die hier angekündigt werden, besteht die Möglichkeit, sich unter der Telefonnummer 0531 70 189 317 einen Platz zu sichern.

Bitte beachten Sie: Für Sonntagsveranstaltungen können wir nur Reservierungen berücksichtigen, die uns bis Freitag, 12:00 Uhr erreicht haben.

Mi, 01.06., 14-16 Uhr: Mein kostbarstes Buch

(c) Stadt Braunschweig
(c) Stadt Braunschweig

Bücher sind eines unserer wichtigsten Kulturgüter. Bücher erzählen Geschichten. Und jedes Buch besitzt seine ureigene Geschichte. In so manchem Bücherregal in unserer Region stehen bibliophile Kostbarkeiten, die denen in öffentlichen Sammlungen wie der Stadtbibliothek in nichts nachstehen. Jedes dieser Bücher hat eine ganz besondere Bedeutung für seinen Besitzer. Einen Nachmittag lang lang sollen Besitzerinnen und Beisitzer diese bibliophilen Kostbarkeiten und die dazugehörigen Geschichten vorstellen, z.B. eine ganz neue Otmar-Alt Bibel oder eine von Hermann Hesse handbebilderte Märchenerzählung. Lassen Sie sich überraschen, welche Schätze noch in Braunschweigs Bücherregalen stehen! Moderiert wird die Veranstaltung von der Schauspielerin Kathrin Reinhardt.

Der Einsendeschluss war Freitag, der 20. Mai 2016.
Bitte schicken Sie uns keine weiteren Vorschläge.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig
Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek, Schlossplatz 2, 38100 BS
Eintritt frei

Informationen zum gesamten Festival erhalten Sie unter: www.bs-liest.de

Mi, 01.06., 20 Uhr: Jan Koneffke - Ein Sonntagskind

Jan Koneffke (c) Reinhard Öhner
Jan Koneffke (c) Reinhard Öhner

Moderation: Hans Gerd Hahn

Nach dem Tod eines linksliberalen Philosophieprofessors findet dessen Sohn die Landser-Briefe, in denen der Vater mit seinen Kriegsheldentaten prahlt. Der Schock ist groß!
Jan Koneffke erzählt von den biografischen Rissen einer Generation, deren Leben von Propaganda, Krieg, Entnazifizierung, der Entwicklung der BRD und von ihren Erinnerungen geprägt war. Ein monumentaler Roman, der deutsche Geschichte vom Weltkrieg bis zur Wende erzählt und zugleich versucht, die Generation unserer Väter und Großväter zu verstehen.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig
Veranstaltungsort: Buchhandlung Benno Goeritz, Breite Straße 20, 38100 BS
Eintritt: 5,00 € / erm. 3,00 €
Karten im Vorverkauf erhalten Sie in den Vorverkaufsstellen der Braunschweiger Zeitung und in der Buchhandlung Graff.

Informationen zum gesamten Festival erhalten Sie unter: www.bs-liest.de

Di, 07.06., 18 Uhr: Das erste Buch mit Margit Mössmer, Carolin Callies & Stefan Ferdinand Etgeton

Seit 2015 gibt das Raabe-Haus mit der Reihe Das erste Buch jungen Autorinnen und Autoren eine Bühne für ihr literarisches Debüt. Im Rahmen von Braunschweig liest stellen Moderator Stefan Hallensleben (Buchhandlung Benno Goeritz) und Gastmoderator Olaf Kutzmutz (Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, Foto: Katja Zimmermann) drei Autorinnen und Autoren vor:

18:00 Uhr: In Margit Mössmers (Foto: Edition Atelier) Roman Die Sprachlosigkeit der Fische” geht es um Gerda, eine ganz außergewöhnliche Frau, der wir auf ihren fantastischen Reisen um die ganze Welt folgen. Ein unglaublich amüsantes Buch, das mit viel Charme und Verve zeigt, dass irgendwie alles möglich sein kann. 
„Mit ihrem Erstlingswerk ‚Die Sprachlosigkeit der Fische‘ ist die gebürtige Hollabrunnerin Margit Mössmer von null auf hundert durchgestartet ...“
- Niederösterreichische Nachrichten
Margit Mössmer war mit ihrem ersten Roman auch bereits für den Franz-Tumler-Preis nominiert. Moderiert wird ihre Lesung von Stefan Hallensleben.

19:00 Uhr: Carolin Callies (Foto: Mario Theimer) erzählt in ihrem Gedichtband „fünf sinne & nur ein besteckkasten“ seltsame Geschichten in ihren Gedichten. Sie beschreibt jede Pore, jedes Haar – der Körper dient ihr als „feldforschnes material“, als „geschichtenband“.
Sie erhielt für ihr lyrisches Debüt den Thaddäus-Troll-Preis.
Moderiert wird die Lesung von Olaf Kutzmutz.

20:00 Uhr: Stefan Ferdinand Etgeton (Foto: Christoph Mukherjee) schreibt in seinem Roman „Rucksackkometen“ über den ratlosen Fiete, der mit seinem Freund Jann Spille auf große Tour durch Südosteuropa geht, immer wieder aufgehalten durch Liebe und Arbeit. Die Poesie ist, neben atemberaubendem Witz und Tempo, die eigentliche Entdeckung dieses Romans.
„Ein beeindruckendes Debüt […] Stefan Etgeton – diesen Namen sollte man sich daher unbedingt merken.“
- NDR Kultur
Stefan Etgeton gewann mit seinem Debütroman den MDR-Literaturwettbewerb. Seine Lesung wird moderiert von Stefan Hallensleben.

Veranstalter:
Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig
Veranstaltungsort: Roter Saal, Schlossplatz 1, 38100 BS
Eintritt: 12,00 € / erm. 8,00 €
Karten im Vorverkauf erhalten Sie in den Vorverkaufsstellen der Braunschweiger Zeitung und in der Buchhandlung Graff.

Informationen zum gesamten Festival erhalten Sie unter: www.bs-liest.de

Mi, 08.06., 19:30 Uhr: Das Literarische Quintett

Endlich wird in Braunschweig wieder über Literatur kompetent gesprochen und unterhaltsam gestritten! Das Raabe-Haus:Literaturzentrum legt die beliebte Reihe „Das Literarische Quintett“ wieder auf. Als fester Stamm sind dabei: Andreas Döring (Redakteur beim NDR, Moderation), Martin Jasper (Leiter der Kulturredaktion der Braunschweiger Zeitung), Karen Minna Oltersdorf (Leiterin des Hauses der Wissenschaft) und Peter Schanz (freier Autor und Dramaturg, Foto: B.Lahola). Dazu kommt als Gast die Schauspielerin Kathrin Reinhardt. Jeder stellt ein Buch zu einem ausgewählten Thema vor – und sollten nicht alle einer Meinung sein, kann es richtig heiß hergehen! Zur „Wiederauflage“ der Reihe redet und streitet das Quintett über wiederaufgelegte Bücher:
Evelyn Waugh: Tod in Hollywood
Gabriele Tergit: Käsebier erobert den Kudamm
Irmgard Keun: Kind aller Länder
Tschingis Aitmatow: Dshamilja
Truman Capote: Wo die Welt anfängt

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig
Veranstaltungsort: Roter Saal, Schlossplatz 1, 38100 BS
Eintritt: 12,00 € / erm. 8,00 €
Karten im Vorverkauf erhalten Sie in den Vorverkaufsstellen der Braunschweiger Zeitung und in der Buchhandlung Graff.

Informationen zum gesamten Festival erhalten Sie unter: www.bs-liest.de

Lessingfestival 2016

Unter dem Motto „… mit deinen eigenen Augen” veranstaltet die Stadt Wolfenbüttel 2016 das erste Lessingfestival und widmet sich dabei dem Leben, Werk und der Wirkung Gotthold Ephraim Lessings.
Da Lessing auch in Braunschweig einige Jahre seines Lebens verbracht hat und sogar hier gestorben ist, will sich auch die Stadt Braunschweig mit ein paar Veranstaltungen an dem Festival beteiligen:

27.04.-11.06.: Weltbürger - 100 Wörter Lessing
In der Stadtbibliothek Braunschweig und der Kemenate Hagenbrücke werden in der Ausstellung „Weltbürger - 100 Wörter Lessing" Wortobjekte Lessings vom Hamburger Künstler Rupprecht Matthies dargestellt. 
Lessing hat viele Gedanken in einem Wort erfasst und so sprichwörtlich auf den Punkt gebracht – und der Künstler Rupprecht Matthies bringt diese Worte vor unsere Augen!
Für das Lessingfestival 2016 ist Rupprecht Matthies erneut mit Gotthold Ephraim Lessing in einen Dialog eingetreten und hat Lessing-Worte für die Stadtbibliothek Braunschweig und die Kemenate Hagenbrücke ausgewählt. Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, sich von Lessings Worten inspirieren zu lassen.
Veranstaltungsorte: Stadtbibliothek Braunschweig und Kemenate Hagenbrücke
Bitte beachten Sie hierbei die jeweiligen Öffnungszeiten.

Veranstalter: Stadt Braunschweig - Dezernat für Kultur und Wissenschaft
Der Eintritt ist frei.