Menü und Suche

Integriertes Stadtentwicklungskonzept

Der Verwaltungsausschuss der Stadt hat am 2.10.2012 die Verwaltung aufgefordert, die Arbeiten am Stadt-entwicklungskonzept für Braunschweig voranzutreiben und den Ratsgremien Vorschläge über Inhalt, Struktur, Zeitrahmen und Finanzierung zu unterbreiten. Nachdem der inhaltliche Rahmen, die vorgesehenen Arbeitsab-läufe und der Zeit- und Finanzaufwand abgesteckt waren, erfolgte 2014/2015 Phase 1 der Erarbeitung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes – die Ermittlung der Planungsgrundlagen (vorhandene Fachpläne und -konzepte, bestehende Handlungsbedarfe etc.).

Mitte 2015 bis Mitte 2016 erfolgte Phase 2 – die Entwicklung des Leitbildes für Braunschweig 2030 im Rahmen des „Denk Deine Stadt“-Prozesses unter breiter Beteiligung sowohl von Bürgerinnen und Bürgern als auch von Wirtschaft und Wissenschaft. Mit diesem Prozess wurde eine völlig neue Beteiligungskultur in Braunschweig eingeführt, die aufgrund der guten Resonanz in breiten Kreisen der Bevölkerung in der nächsten Arbeitsphase und in Zukunft weiter praktiziert werden soll. 

Das Zukunftsbild für Braunschweig (Kurzfassung) (2 MB)

Das Zukunftsbild für Braunschweig (Langfassung) (14 MB)

„Denk Deine Stadt“ - Prozess:                                                                Informationen über das Vorgehen und Zwischenergebnisse auf dem Weg zur Erarbeitung des Leitbildes zur Integrierten Stadtentwicklung finden Sie hier.

Der Rat hat am 21.06.2016 das Zukunftsbild für Braunschweig und den Auftrag zur Durchführung der Phase 3 der Erarbeitung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes einstimmig beschlossen.

Ratsbeschluss

12 Facharbeitsgruppen mit kompetenten Vertretern aus der Bürgerschaft und der Stadtverwaltung arbeiten nun in einem straff und zugleich fachübergreifend organisierten Prozess daran, die zu den fünf übergeordneten Leitzielen des Zukunftsbildes formulierten Strategien und Handlungsaufträge so weit in Form von Aktivitäten, Maßnahmen und Projekten zu konkretisieren, dass sie in den nächsten Jahren entsprechend der Reihenfolge ihrer Relevanz für die Entwicklung der Stadt als Ganzes – unter Berücksichtigung des verfügbaren Finanzrahmens – nach und nach zur Umsetzung gebracht werden können.

Arbeitsgruppen für den Fachdialog - Themenstellungen

Ziel ist es, im Jahr 2018 dem Rat das Integrierte Stadtentwicklungskonzept für Braunschweig 2030 mit einem Vorschlag für ein fachübergreifend abgestimmtes strategisches Mehrjahresprogramm vorzulegen, dessen Umsetzung dann Jahr für Jahr in den künftigen Haushaltsplänen verankert werden soll. Parallel dazu sollen die Arbeitsergebnisse als Grundlage für die Neuaufstellung des Flächennutzungsplans der Stadt dienen.